„Rettet den Münsterwald“: Ausschuss macht sich vor Ort ein Bild

Von: der
Letzte Aktualisierung:
7778838.jpg
Karl Schultheis (3. von links) hat sich als Mitglied des Petitionsausschusses am Freitag mit Befürwortern und Gegnern der geplanten Windkraftanlagen im Münsterwald getroffen. Foto: Günther Sander

Roetgen/Aachen. Für den Petitionsausschuss des Landtags NRW war dessen Mitglied Karl Schultheis (Aachen) am Freitag mit einem „regelrechten Wust von Eingaben“ in Sachen Errichtung Windkraftanlagen zu einem dreistündigen Ortstermin mit Befürwortern und Gegnern im Münsterwald erschienen.

Die stark vertretene Bürgerinitiative „Rettet den Münsterwald“ wollte bei diesem „nichtöffentlichen“ Treffen noch einmal ihre Argumente gegen die Planung von sieben Windrädern vor dem „Tor zur Eifel“ deutlich zum Ausdruck bringen.

Die Begehung werde aufzeigen, was der Ausschuss bewirken könne und was nicht. Man habe die Möglichkeit, vor Ort solche Termine durchzuführen, sagte Karl Schultheis. Das Ergebnis werde als Beschlussfassung an den Landtag gehen. Er sprach von einem „hochwertigen Verfahren“, das er als „aktive Demokratiepflege“ einstufte.

Durch den Münsterwald führte seitens der Bürgerinitiative Rainer Hülsheger (Vorsitzender des Heimat- und Eifelvereins Rott). „Wir wollen dem Ausschuss unsere Anliegen darstellen und unmissverständlich klar machen, dass die Stadt Aachen in ihrer Darlegung die ganze Sache beschönigt“, sagte Hülsheger.

Der Münsterwald werde in seiner ökologischen Wertigkeit „heruntergespielt“. Man wolle sich bemühen, mit objektiven Daten die Waldbeschaffenheit, die Schönheit des Waldes und auch den Artenschutz zur Sprache zu bringen. Was die Stadt Aachen dargelegt habe, sei eine „Minderwertsdarstellung“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert