Reichenstein und Grünental in der Denkmalliste

Von: hes
Letzte Aktualisierung:

Monschau. Die Liste der Denkmäler in der Stadt Monschau wurde jetzt um bedeutende Zeugen der Sozialgeschichte des Monschauer Landes erweitert. Einstimmig stimmte der Bau- und Planungsausschuss jetzt einer Eintragung des Bodendenkmals Burg und Kloster Reichenstein in die Denkmalliste zu.

Damit folgte der Ausschuss einem entsprechenden Antrag des Landschaftsverbandes Rheinland. Entsprochen wurde auch der Ergänzung der Außenanlagen und historischen Grünflächen als Bestandteile des Baudenkmals Kloster Reichenstein.

In einem weiteren Beschluss hat der Ausschuss ebenfalls der Eintragung des Bodendenkmals Grünentaler Walkmühle und Tuchfabrik in die Denkmalliste zugestimmt und damit einem Antrag des LVR entsprochen. Die Unterschutzstellung von Gebäuden, Relikten und Anlagen in Reichenstein und im Grünental diene der Erforschung unserer Kultur- und Sozialgeschichte, hieß es in der Antragsbegründung. An ihrer Erhaltung bestehe aus geschichtlichen Gründen ein öffentliches Interesse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert