Regionales Magazin für ganzheitliche Lebensgestaltung

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Nach vielen Jahren mit monatlich stattfindenden Infoabenden des Arbeitskreises „Energiearbeit und Bewusstsein“ legt dieser nun im laufenden Jahr eine Pause ein.

2009 fanden die ersten Veranstaltungen zuerst im Himo in Imgenbroich statt, zwischendurch dann in Mützenich im Gästehaus „Zum Stehling“ oder in Höfen im Bistro „Alte Molkerei“. Zuletzt tagte der Arbeitskreis viele Jahre im Bürger-Casino in Imgenbroich. Dort war viel Platz für die vielfältigen Themen und Abende. Auch die Lage, die Parkmöglichkeiten und die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen waren aus Sicht des Vereins hervorragend. Die Themen und Referenten waren überaus vielfältig, und neben einem treuen Stammpublikum fanden sich auch immer wieder neue und interessierte Zuhörer ein. „Das Netzwerken und Zusammenführen von Therapeuten, Geschäftsleuten, Kunden und an Energiearbeit im weitesten Sinne interessierten Personen war ein voller Erfolg und spiegelte sich auf der gut besuchten und informativen Webseite wider“, bilanzierte der Arbeitskreis nun selbst.

Das ursprünglich als Teilbereich des Arbeitskreises angelegte Magazin „Zwischen Erde und Himmel“ erscheint im März 2017 im fünften Jahrgang und mit der 17. Ausgabe. Die Auflagenhöhe wächst stetig, da sich der Einzugsbereich von Heinsberg im Norden und Blankenheim im Süden und in Belgien von Gemmenich bis St. Vith ausdehnt und die Leserschaft zunimmt.

„Die Themen sind so vielseitig wie die des ehemaligen Arbeitskreises und jeder findet seinen Interessenbereich wieder, natürlich auch aktuelle Veranstaltungen hier in der Region, interessante Personen und Informationen zu Themen aus den Bereichen Natur, Gesundheit, bewusstes Leben, Büchertipps und Kochideen“, heißt es in der Pressemitteilung des Arbeitskreises.

Das Magazin erscheint dreimonatlich und wird kostenfrei abgegeben, bzw. ausgelegt und verteilt. Die Herausgeber sind Angela Steffens und Christine Erkens, die beide in Mützenich wohnen und dort ihre Praxen haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert