Simmerath - Raiffeisenbank spendet Vereinen fast 14.000 Euro

Radarfallen Bltzen Freisteller

Raiffeisenbank spendet Vereinen fast 14.000 Euro

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
15337598.jpg
Da kam richtig Freude auf: Fünf Vereine erhielten von der Raiffeisenbank im Rahmen ihrer „Crowdfunding-Aktion“ Spenden in Höhe von insgesamt fast 14 000 Euro. Die Vereine können damit ihre vorgestellten Projekte umsetzen. Foto: A. Hoffmann

Simmerath. „Crowdfunding“ heißt das Zauberwort, welches Vereine jubeln und bei der Raiffeisenbank Simmerath Geld sprudeln lässt. Bereits zum zweiten Mal führte die Bank nun diese Aktion durch, wobei die Bevölkerung als Fans entschieden, welche Projekte beziehungsweise Vereine mit Spenden durch das Geldinstitut unterstützt werden sollten.

Fünf Vereinen gelang dabei in diesem Jahr der Sprung in die Spendenphase, wo ihnen dann 16 258 Euro für ihre vorgestellten Projekte zugutekamen. Die präsentierten Ingrid Alt und Olaf Jansen von der Raiffeisenbank jetzt im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den Geschäftsräumen der Bank im Kreis der Vereine, wozu auch als Vertreter von Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns der Beigeordnete Bennet Gielen und Monschaus stellvertretender Bürgermeister Georg Kaulen erschienen waren.

Gielen betonte: „Die Raiffeisenbank hat mit dem Crowdfunding etwas Besonderes geschaffen und setzt sich damit in außerordentlichem Maße für die Vereine ein“. Wie Ingrid Alt erklärte, wurden für die fünf Projekte von der Bevölkerung in der Region 2433 Euro gespendet, wozu die Raiffeisenbank dann 13 825 Euro beisteuerte und somit letztlich 16 258 Euro zusammenkamen.

Für den Förderverein des St.-Lambertus-Kindergartens in Kal-terherberg können nun neue Kinderfahrzeuge für die Kinder des Kindergartens Bärenhöhle im Wert von 1500 Euro angeschafft werden.

Um die Anschaffung eines Booster Boards ging es mit ihrem Antrag der Turnabteilung der Hansa Simmerath. Diese Geräte vereinen die Funktionalität eines Sprungbretts mit der Dynamik und dem Sprungspaß eines Trampolins. Das Ganze kostet immerhin 1758 Euro, wozu die Raiffeisenbank 1458 Euro beisteuerte.

Der Förderverein des Kindergartens Gey dürfte nach der Scheckübergabe (2862 Euro) die vorgenommene Gestaltung der Außenanlage in Angriff nehmen können, wobei ein Wasseranschluss und ein Fußballtor ganz oben auf der Prioritätenliste stehen.

Dort ist beim KJG-Bildungshaus in Steckenborn auch der Umbau der Außenanlagen angesiedelt. Vor einem der drei Häuser soll eine Holzterrasse mit entsprechender Möblierung geschaffen werden, was mit 4000 Euro zu Buche schlägt. Hierzu steuerte das Geldinstitut 3415 Euro bei.

Die höchste Spendensumme für das teuerste Projekt (5500 Euro) kam dem Förderverein des St. Michael Gymnasiums in Monschau zugute. Fünf neue Medienwagen, jeweils mit Notebook, Beamer und Lautsprecherboxen, können nun angeschafft werden, wozu die Raiffeisenbank einen Scheck über 4595 Euro überreichte.

Olaf Jansen stellte am Ende fest: „Wir freuen uns, dass heute rund 16.000 Euro an Vereine in unserer Region geflossen sind, denn die Vereine bieten insbesondere den jungen Leuten eine Möglichkeit des Gruppenerlebnisses, was wir im Zeitalter von Facebook und Whatsapp für immer bedeutsamer halten“. Im nächsten Jahr will die Raiffeisenbank im Übrigen wieder interessante Projekte unterstützen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert