Lammersdorf - Radklassiker macht Halt in Lammersdorf

Radklassiker macht Halt in Lammersdorf

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
15106364.jpg
Große Radrennen gibt es regelmäßig in der Region wie hier bei der Skodatour de Luxembourg 2015 auf der Etappe Eschweiler-Diekirch. Foto: imago/Rene Schulz

Lammersdorf. Lammersdorf wird am 26. August kurzfristig zum regionalen Radfahrzentrum. Im Ort werden über 1000 Radfahrer erwartet, die hier kurzfristig an einem vor der Bäckerei Prümmer eingerichteten Kontrollposten zwecks Zeitmessung und Verpflegungsaufnahme Station machen.

Bis dahin haben die Pedaleure, die laut Veranstalter des Rad-Klassikers Diekirchen-Valkenswaard nicht im Pulk, sondern in einzelnen kleinen Gruppen ankommen, bereits 122 Kilometer zurückgelegt.

Start des 254 Kilometer langen Rad-Events zwischen dem luxemburgischen Diekirch und Valkenswaard in den Niederlanden ist am frühen Morgen in Diekirch. Von dort führt der Weg dann zum ersten Kontrollposten am Schwarzen Mann in der Eifel und setzt sich dann über Schleiden und Kesternich nach Lammersdorf fort. Dort werden nach jetzigem Organisationsstand dann die ersten Radfahrer gegen circa 10.30 Uhr eintreffen.

Von Lammerdorf aus führt der Weg hiernach über Mulartshütte, Venwegen, Kornelimünster, Brand, Eilendorf, Würselen und Herzogenrath schließlich nach Geilenkirchen. Hiernach geht es über einen weiteren Kontrollposten zum Finish im niederländischen Valkenswaard.

Wie Henk van Dooren vonseiten der Veranstalter am Samstag Lammersdorfs Ortsvorsteher Franz-Josef Hammelstein mitteilte, habe man nun auch organisatorisch mit den beteiligten Behörden so weit alles abgestimmt, dass man verkünden könne, die Tour werde in Lammersdorf Station machen. Bereits vor einigen Monaten hatte man sich mit Harald Prümmer abgestimmt, dass vor seiner Bäckerei ein Kontrollposten und eine Verpflegungsstation eingerichtet werden. Prümmer hatte sich bereiterklärt, Wasser und Strom zur Verfügung zu stellen.

Für die erforderlichen Parkplätze der rund 150 Begleitfahrzeuge, die jeweils kurzfristig in Lammersdorf Station machen, erfolgte eine Rücksprache mit Ortsvorsteher Hammelstein. Der will sich dann auch noch mit den Karnevalsfreunden in Verbindung setzen, damit die Teilnehmer gegebenenfalls die vereinseigene Toilettenanlage auf dem Otto-Junker-Platz nutzen können. Vonseiten des Vereins wurde aber bereits Zustimmung signalisiert.

Nach jetzigem Stand werden die wettkämpfenden Pedaleure von Kesternich kommend über die Bergstraße in den Ort einfahren, um dann über die Krämerstraße und Kirchgasse zum Kontrollposten an der Bäckerei Prümmer fahren. Nach dortiger Zeitmessung und Verpflegungsaufnahme geht es schließlich über die Straße Im Pohl sowie der Jägerhaus- und Hahnerstraße weiter nach Mulartshütte.

Leserkommentare

Leserkommentare (6)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert