Putzfrau würgt Seniorin: Keine Angaben zur Tat

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Symbol Justiz Gericht Richter JVA Prozess Gefängnis Haft Haftstrafe Knast Strafe Zelle Zellentür dpa
Gegen die 61-jährige Reinigungskraft wurde Haftbefehl wegen versuchten Mordes und Raubes erlassen. Symbolfoto: dpa

Roetgen. Nach der blutigen Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen in Roetgen sich die Täterin bislang noch nicht geäußert. Der Zustand des Opfers ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft stabil, aufgrund von erheblichen Hals- und Kopfverletzungen muss die Frau aber weiterhin stationär behandelt werden.

Nach Auskunft der Staatsanwaltschaft war es am Samstag gegen 8 Uhr wegen der Arbeitsbedingungen zu einem Streit zwischen einer 61-Jährigen Putzhilfe und ihrer 71-jährigen Arbeitgeberin gekommen. Die Reinigungskraft hatte die 71-Jährige bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und ihr mehrfach mit einem Gegenstand auf den Kopf geschlagen. Außerdem hatte die Angreiferin anschließend Bargeld mitgenommen und war aus dem Haus geflüchtet.

Dem schwerverletzten Opfer war es gelungen, Hilfe zu holen und einen Nachbarn zu verständigen. Die 71-Jährige wurde ins Uniklinikum gebracht. Die 61-Jährige wurde festgenommen. Gegen sie wurde Haftbefehl wegen versuchten Raubes und Mordes erlassen.

Zur Tat hat sie bislang keine Angaben gemacht. Die Beziehung der beiden Frauen soll nach Aussage der Staatsanwaltschaft rein geschäftlich gewesen sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (9)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert