Roetgen - Provinzial übergibt Spende für Löschgruppen

Provinzial übergibt Spende für Löschgruppen

Von: heg
Letzte Aktualisierung:
6759741.jpg
Bürgermeister Manfred Eis, Provinzial-Geschäftsstellenleiter Bernd Engels und der stellvertretende Wehrführer Joachim Grefen (von links) stellen die neuen Spritzen vor, die zur effektiven Bekämpfung von Hausbränden zum Einsatz kommen sollen. Foto: Helga Giesen

Roetgen. Ein seit Jahren liebgewordenes Zeremoniell zur Vorweihnachtszeit ist der Besuch von Provinzial-Geschäftsstellenleiter Bernd Engels bei der Roetgener Freiwilligen Feuerwehr. Anlass ist die Übergabe einer finanziellen Unterstützung durch die Provinzial Rheinland Versicherung.

So begrüßte Bürgermeister Manfred Eis auch jetzt wieder den gern gesehenen Gast sowie Führungskräfte der Löschzüge Roetgen und Rott mit dem stellvertretenden Wehrleiter Joachim Grefen an der Spitze im Feuerwehrgerätehaus.

Die der Feuerwehr zur Verfügung gestellten 2500 Euro seien eine „frohe Botschaft“, die letztlich der Roetgener Bevölkerung zugutekomme, stattete er dem Feuerversicherungs-Partner seinen Dank für die alljährlich zuverlässig gewährte Beihilfe ab. Gerade für eine Kommune im Haushaltssicherungskonzept sei diese Zugabe wichtig zur Erreichung der gesteckten Ziele im Brandschutz.

Löscherfolg definiere sich durch Mannschaft und Gerät, nannte Gemeindebrandinspektor Grefen die zwei Säulen der Feuerwehrarbeit. „Für die Mannschaft sind wir zuständig“, erläuterte er, dass die Roetgener und Rotter Kameraden in diesem Jahr die für eine so kleine Wehr enorme Anzahl von rund 12.000 Einsatzstunden erreichen werden. Für die Beschaffung des notwendigen Geräts sei die Provinzial seit Jahren ein zuverlässiger Partner, freute er sich und dankte auch der örtlichen Metzgerei Wilms als regelmäßigem Sponsor sowie dem RWE, das in diesem Jahr ebenfalls eine Spende beigesteuert hat.

Neben den immer wieder notwendigen Investitionen in Schutzkleidung zur persönlichen Sicherheit der Wehrleute, die bei den oft harten Einsätzen einem starken Verschleiß ausgesetzt ist, stand diesmal angesichts der zunehmenden Zahl von Hausbränden die Beschaffung von speziellen Spritzen für Innen- und Außenlöschung im Vordergrund. Ein Zusatzgerät zum effektiven Einsatz von der Drehleiter aus wurde dabei von der Roetgener Feuerwehr selbst entwickelt.

Bernd Engels sah die Zuwendung an die Roetgener wie auch an andere Freiwillige Feuerwehren in den bei seiner Gesellschaft versicherten Kommunen als Würdigung der Zuverlässigkeit und dankte ihnen auch im Namen der von Brandschäden betroffenen Hausbesitzer für die mit großem ehrenamtlichen Engagement geleistete Hilfe.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert