Probenfleiß macht den Musikverein stark

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
13816525.jpg
Neue Herausforderungen stehen für den Vorstand des Imgenbroicher Musikvereins auch im Geschäftsjahr 2017 auf der Tagesordnung. Hierzu zählen insbesondere auch die Ausrichtungen von drei Konzerten. Foto: Alfred Mertens

Imgenbroich. Eine positive Bilanz zog Harald Küpper, der Dirigent des Imgenbroicher Musikvereins, bei der Mitgliederversammlung des Vereins im Bürgercasino: „Mit dem musikalischen Wirken können wir im nunmehr abgelaufenen Geschäftsjahr sehr zufrieden sein. Personell sind wir sehr gut aufgestellt und auf vielen verschiedenen Feldern überaus aktiv.“

Bedingt durch den sehr guten Probenbesuch könnten die anstehenden Aufgaben mit Bravour gelöst werden. „Wir können auf eine sehr gute Jugendarbeit zurückgreifen. Wir brauchen den Vergleich zu anderen städtischen Musikvereinen nicht zu scheuen. Im Verein haben wir unser Wirkungsfeld durch Gesang erweitert“, sagte er.

Der 1. Vorsitzende Reinhard Bertling konnte zur Versammlung nur wenige Mitglieder begrüßen. Die Versammlung gedachte der verstorbenen Mitglieder Helmut Michaux, Rudi Hilgers und Willibald Bauer.

Beim Papiersammeln dabei

Nach den Aufzeichnungen von Nadja Heynen begann das musikalische Jahr 2016 mit der Teilnahme einer Abordnung des Musikvereins an der Feier der Erstkommunion. Wie jeder Imgenbroicher Verein beteiligte sich die Harmonie auch an der Altpapiersammlung.

Das Konzert des Ausbildungsorchesters stand unter der Leitung von Eliza Küpper, die zwischenzeitlich den Dirigentenstab an ihren Bruder Delano abgegeben hat. Der Monschauer Wirtschaftstag wurde durch zahlreiche Musikstücke der Harmonie eröffnet. Im weiteren Verlauf des Tages stellte sich der Musikverein der Bevölkerung auch noch im Bürgercasino vor. Im Oktober bestritt der Verein ein Konzert aus Anlass des 140-jährigen Bestehens.

Der Volkstrauertag wurde durch ein kleines Ensemble des Vereins am Ehrenmal begleitet. Beim Monschauer Weihnachtsmarkt spielten einige Musiker ein Potpourri weihnachtlicher Musik. Zum musikalischen Abschluss des Jahres fanden sich die Musiker in der Imgenbroicher Pfarrkirche ein, um vor der festlichen Christmette eine Auswahl weihnachtlicher Stücke durch das Hauptorchester zu präsentieren. Als Solisten traten Maisoon Heynen, Sylvia Kohl und Harald Küpper auf.

Im Laufe des Jahres nahmen Karin Hunds, Anna Lena Münch, Veronika Koll und Maria Peters an verschiedenen D-Lehrgängen teil. Von einem Dirigentenseminar mit erfolgreichem Abschluss kehrten Doris, Eliza und Delano Küpper wieder zurück. In Alsdorf beim Bowlingspielen und mit einem Essen sowie anschließendem Spieleabend im Bürgercasino wurde das Jahr gesellig abgeschlossen.

Dirk Heynen vermeldete der Versammlung einen fast unveränderten Kassenbestand. Younes Heynen und Thomas Legge hatten bei der Prüfung der Finanzen keine Beanstandungen feststellen können. Es erfolgte die einstimmige Entlastung des Kassierers und die des gesamten Vorstandes durch die Versammlung.

Anstelle von Younes Heynen prüft in Zukunft Veronika Koll (zusammen mit Thomas Legge) die Kasse der Harmonie.

Das Frühjahrskonzert der Harmonie findet am 18. März statt. Weiterhin wurden bereits das Ausbildungskonzert (8. Juli) und das Herbstkonzert (25. November) terminiert. Am 1. Juli sammelt die Harmonie Altpapier.

Am Monschauer Wirtschaftstag im September (hier steht die genaue Terminierung noch nicht fest) wird der Imgenbroicher Musikverein ebenfalls seine Visitenkarte abgeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert