Kesternich - Prinz Sascha I. und Prinzessin Katrin II. übernehmen das Kommando über die Jecken

Prinz Sascha I. und Prinzessin Katrin II. übernehmen das Kommando über die Jecken

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
7082732.jpg
Prinz Sascha I. und Prinzessin Katrin II. regieren nun das närrische Volk in Kesternich, sie wurden mit begeistertem Jubel empfangen. Foto: A. Lauscher

Kesternich. Das Rätselraten, wer wohl der neue Herrscher über die Kester Lehmschwalbe werden würde, hatte am Samstagabend kurz nach 21 Uhr ein Ende. Da hielt der neue Prinz Karneval der KG seinen triumphalen Einzug in das voll besetzte Festzelt.

Vorher verabschiedete Präsident Rolf Schneider das Prinzenpaar der abgelaufenen Session, Prinz Holger I. und seine Prinzessin Stefanie I. „Fröhlich, herzlich und immer gut gelaunt“ haben sie die KG würdig vertreten. Die Majestäten richteten Dankesworte an das närrische Volk, besonders an ihre Familie, den Freundeskreis und die Vereine, die sie unterstützt hatten. Sichtlich gerührt nahmen sie ihren letzten Applaus entgegen.

Es war wieder ein überwältigender Empfang, den die Jecken im prächtig geschmückten Zelt ihrem neuen Prinzen bereiteten. Angeführt von der Prinzengarde, bahnte sich das Paar seinen Weg durch die jubelnde Menge. Das Umarmen und die begeisterten Alaaf-Rufe wollten kein Ende nehmen, strahlende Gesichter überall. Der „Neue“ ist Sascha Kau, er entstammt einer Karnevalistenfamilie und ist in Kesternich bestens bekannt, an seiner Seite seine Frau Katrin.

Stolz und voller Freude begrüßte Präsident Rolf Schneider die Beiden und stellte sie als Prinz Sascha I. und Prinzessin Katrin II. vor. Einen Prinzen in der dritten Generation, das hat es bei den Kester Lehmschwalbe noch nicht gegeben, erläuterte Rolf Schneider: Der Großvater des Prinzen, Helmut Kau, war in der Session 1955/56 Prinz Helmut I., der Vater, Eugen Kau, regierte 1963/64 über die Kesternicher Narren. „Für uns ist es natürlich ganz besonders schön, wenn man sieht, dass eine Familie über Generationen hinweg unserer Gesellschaft und dem Brauchtum Karneval so verbunden ist und bleibt“, freute sich der Präsident.

Sascha Kau ist Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Aachen in Konzen und Mützenich, seine Hobbys sind außer dem Karneval das Fahrradfahren und das Fußballspielen bei den Alten Herren. Im Vorstand des SV Nordeifel ist er als Turnierkoordinator tätig. Den Musikgeschmack des neuen Prinzen bezeichnete Rolf Schneider „als durchaus grenzwertig“, ist er doch bekennender Fan der Heavy-Metalband Motörhead.

Prinzessin Katrin II. ist ebenfalls Bankangestellte, sie war einst die Auszubildende des Prinzen. Zurzeit sind ihre wichtigsten Hobbys die beiden Kinder des Prinzenpaares, Max und Anna, die natürlich ebenfalls schon Fastelovendsjecke sind.

Der Prinz bekannte dann auch gleich, sich mit Karnevalsmusik „nur begrenzt“ auszukennen und ernannte in einem seiner Gebote Peter Henn zum Hof-DJ. Dem Prinzenbetreuer Manfred Niessen und dem Zeremonienmeister André Siebertz befahl er, beim Weiberfest im Schwalbennest „De Fleech“ vom Colonia-Duett zum Besten zu geben.

Auch die Sparkasse bekam einen Sonderauftrag: Sie hat ein Notquartier im Neubau in Simmerath einzurichten, damit der Prinz nach Freundschaftsbesuchen dort Aufnahme findet. „Don’t forget Motörhead“ lautete eine wichtige Forderung seiner Tollität: Das Bandmaskottchen „Snaggletooth“ wird zum Outfit der „Eskalation“ beim Prinzenball am Karnevalssamstag gehören.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert