Preise für Gewerbeflächen, Wald und Wiesen fast unverändert

Von: hes
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Während es bei den Baulandpreisen in der Nordeifel leichte Veränderungen gab, blieben die Bodenrichtwerte für gewerblich genutzte Flächen wie auch für land- und forstwirtschaftlich genutzte Grundstücke und Parzellen gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert.

Nach der nun vom Gutachterausschuss der Städteregion vorgelegten Liste wurden für Gewerbeflächen im Roetgener Gebiet Vennhorn/Genagelter Stein auch 2015 im Schnitt 40 Euro je Quadratmeter bezahlt. Für die Gemeinde Simmerath sind drei Bereiche als Gewerbeflächen ausgewiesen und liegen bei einem Quadratmeterpreis von 20 Euro: die Jägerhausstraße in Lammersdorf sowie die Gewerbegebiete in Simmerath (In den Bremen) und Rollesbroich (Völlesbruchstraße).

Monschau unterscheidet auch preislich zwischen dem Gewerbegebiet Kalterherberg/Kuhlengasse (15 Euro/qm) und den Gewerbegebieten in Imgenbroich/Konzen (25 Euro/qm). Keine Veränderungen gab es beim Preis für land- und forstwirtschaftliche Flächen in den Gemeinden Simmerath (überall 1 Euro/qm) und Roetgen (Wiesenland 2 Euro, Waldflächen 1 Euro). In Monschau kosten land- oder forstwirtschaftlich genutzte Flächen nun überall 1 Euro (bisher teilweise 80 Cent), lediglich in der Gemarkung Konzen wurden 2015 im Schnitt 1,20 Euro gezahlt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert