Simonskall - Pop und Latin: Konzertreihe in der Mestrenger Mühle

Pop und Latin: Konzertreihe in der Mestrenger Mühle

Von: Adalbert Van Londen
Letzte Aktualisierung:
Sylvia Noel und Daniel Wiegand
Sylvia Noel und Daniel Wiegand freuen sich mit ihrer Band Syln Dan auf ein außergewöhnliches Konzert in der Mestrenger Mühle.

Simonskall. Es gibt Konzerte, die sind weit mehr als nur gute Musik. Im Innenhof der Mestrenger Mühle trifft das idyllisch gelegene Traditions-Ausflugslokal auf eine Band, die mit ihren einzigartigen Liedern beste Vorraussetzungen mitbringt, um den musikalischen Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.

Die vier Musiker von „SylnDan” sind in der Region schon längst keine Unbekannten mehr. Wo sie auftreten, herrscht sofort positive Stimmung, lassen ihre Rhythmen die Menschen mittanzen und gleichzeitig an ihren tiefgründigen Botschaften teilhaben.

„SylnDan” steht für einen ganz eigenständigen und kulturübergeifenden Stil, der mit der Bezeichnung „deutschsprachiger Crossover-Pop”, mit lebendigen Elementen aus Latin, Folk, Chanson, Rock und Jazz umschrieben werden kann. Daher verwundert es auch nicht, wenn im Programm der ein oder andere französischsprachige Song auftaucht oder die Querflöte die Solostimme übernimmt.

Angesiedelt im Dreiländereck Belgien, Niederlande und Deutschland sind die Musiker Grenzgänger und doch immer mitten im Herzen einer europäischen Musikkultur, die feinfühlig ihre Ohren in alle Himmelsrichtungen öffnet.

„Hier müssen wir spielen”, so Daniel Wiegand und Sylvia Noel von SylnDan. „Gleich nachdem wir die Mestrenger Mühle kennen gelernt haben, war uns beiden klar, dass unsere Musik, die Lage und der Charme des Ortes sowie das menschliche Miteinander mit dem Besitzer der Mühle, Andreas Wallek, optimal zusammen passen.”

Auch Andreas Wallek war sich sofort sicher, dass er seine, ab August 2012 regelmäßig stattfinden sollenden Musik-Veranstaltungen mit den sympathischen Musikern von „SylnDan” beginnen möchte. „Ich werde gerade solcher Musik eine Plattform bieten, die in der Region nicht so oft zu hören ist. Hochwertig und anspruchsvoll soll sie auf jeden Fall sein. Ein Schuss World-Music, Folk und Blues und gerne auch Songs mit guten deutschen Texten.”

Zu den Konzerten werden sich Andreas Wallek und sein Team ein kulinarisches Konzept erarbeiten, das eine ideale Ergänzung zur Musik und zur Umgebung sein wird.

„Wir wollen die Menschen aus ihrem Alltag entführen und ihnen ein Programm präsentieren, in dem sie sich wohl fühlen und entspannen können. Wer die wildromantische Mühle, die traumhafte Natur ringsumher und ?SylnDan kennt, kann erahnen, dass das Konzert ein Muss für alle Musikbegeisterten und Erholungssuchenden ist”, freut sich das Mühlenteam auf das bevorstehende Event. Die Eintrittskarten im Internet vorbestellen

Das Konzert „Mestrenger Mühle meets SylnDan”, findet am Samstag, 25. August um 20 Uhr im Innenhof des Restaurants (gelegen zwischen Schmidt und Vossenack) statt.

Der Vorverkauf wird im Internet unter http://www.mestrenger-muehle.de abgewickelt. Dort können Karten vorbestellt werden.

Der Eintritt im Vorverkauf beträgt 10 Euro und wird auf der Veranstaltung am Eingang entrichtet. Ohne Vorbestellung beträgt der Eintritt an der Abendkasse 15 Euro. Weitere Informationen gibt es zudem unter Tel. 02474-998 70 85.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert