Kreuzau - Polizei Düren sucht Unfallzeugen und Hinweise

Polizei Düren sucht Unfallzeugen und Hinweise

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Kreuzau. Glücklicherweise nur leicht verletzt worden ist am Dienstagmorgen ein Radfahrer aus Kreuzau, dessen Kontrahent ihm gegenüber jedoch falsche Personalien angab.

Wie der 64 Jahre alte Zweiradfahrer am Mittag bei der Polizeiwache zu Protokoll gab, war er gegen 8.30 Uhr mit seinem Drahtesel auf dem linksseitigen Radweg der Hauptstraße Richtung Düren unterwegs.

Als ein Autofahrer von der Eifelstraße nach links auf die Hauptstraße abbog, kam es zum Zusammenprall mit dem Radler, der eigentlich Vorfahrt hatte. Er konnte so gerade eben einen Sturz noch verhindern, erlitt aber dennoch eine Beinverletzung und einen Schaden am Rad.

Die beiden Beteiligten sprachen miteinander. Doch der folgende Personalienaustausch stellte sich als faules Ei heraus. Denn die vom Unfallverursacher hinterlassenen Angaben stimmen nicht, wie sich auch anlässlich der polizeilichen Überprüfung heraus stellte.

Jetzt sucht die Polizei den etwa 35 bis 40 Jahre alten Fahrer eines dunkelblauen VW Polos. Ob der tatsächlich im Bereich Hürtgenwald wohnhaft ist, wie er behauptet hat, ist derzeit noch unklar. Der Mann hat dunkle, mittellange Haare.

Die Polizei bittet um Hinweise von Unfallzeugen, die eventuell auch Angaben zum Kennzeichen machen können, oder Mitteilungen über die Identität des bislang unbekannten Fahrers an die Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421/949-6425.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert