Pius-Bruderschaft bezieht am Samstag Kloster Reichenstein

Von: kna
Letzte Aktualisierung:
reichensteinbild
Aus der ehemaligen Klosterkirche Reichenstein wird wieder eine geweihte Klosterkirche - allerdings ohne den Segen der katholischen Kirche, wie das Bistum Aachen betont. Die Pius-Bruderschaft (hier am Tag der Schlüsselübergabe im September 2008) feiert hier am kommenden Samstag Kirchweihe. Foto: Heiner Schepp

Monschau. Am Samstag wird in der Eifel die erste Kirche eines männlichen Traditionalisten-Klosters in Deutschland eingeweiht. In Reichenstein bei Monschau sollen nach Informationen der traditionalistischen Priesterbruderschaft Pius X. „in den nächsten Jahren wieder Benediktinermönche der Tradition leben”.

Gut Reichenstein, ein ehemaliges Prämonstratenser-Kloster zwischen Mützenich und Kalterherberg, hatte vor rund zwei Jahren den Besitzer gewechselt und war seitdem renoviert worden.

Schon 2007 hatte die Priesterbruderschaft, deren deutscher Distriktsitz sich in Stuttgart befindet, die Gründung eines „der Tradition der Kirche verpflichteten neuen Benediktinerklosters im inzwischen neuheidnischen Deutschland” angekündigt.

Dort sollen später Mönche aus der französischen Auvergne leben. Die Gemeinschaft von Notre-Dame de Bellaigue hat sich jedoch vom Benediktinerorden getrennt.

Zur Einweihung will deren Prior, Matthäus Haynos, kommen. Das Bistum Aachen, zu dessen Gebiet Gut Reichenstein gehört, hatte den Erwerb der Anlage kritisiert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert