Mützenich - Pfeiferkorps: Kameradschaftsabend mit neuem König der Ex-Conférenciers

Pfeiferkorps: Kameradschaftsabend mit neuem König der Ex-Conférenciers

Letzte Aktualisierung:
13963976.jpg
Im Rahmen des Kameradschaftsabends des Trommler- und Pfeiferkorps Mützenich 1925 e.V. wurden traditionell viele Mitglieder für ihre Treue zum Verein geehrt. Gleich zwei Mitglieder wurden für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft und die Arbeit für den Verein ausgezeichnet. Foto: Sven Garre

Mützenich. Vor einem außergewöhnlich großen Publikum fand der diesjährige Kameradschaftsabend des Trommler- und Pfeiferkorps Mützenich statt. Zahlreiche Showacts und Spiele sorgten beim Publikum für Begeisterung.

Nach dem musikalischen Auftakt der aktiven Spielleute unter Leitung von Andreas Ruland, mit dem Marsch „Rütz“ und dem bekannten Karnevalsschlager „Schenk mir dein Herz“ eröffnete der 1. Vorsitzende Marco Ruland den Abend mit einigen Grußworten. Ruland dankte dem Schützenverein für die Bewirtung und gab einen Ausblick auf das noch junge Jahr 2017. Allem voran sei hier die Ausrichtung des Verbandsfestes der vereinigten Spielmannszüge genannt, wobei wieder die „Kölsche Nacht“ mit Höhepunkten wie „De Räuber“ am Samstag, 13. Mai , für ein volles Festzelt sorgen dürfte.

Es folgten die Ehrungen, welche von Ruland mit Unterstützung von Elke Jansen durchgeführt wurden. Es wurden Claudia Claßen, Sabrin Chebil, Jonas Gillessen, Jonas Kappe und Christian Claßen für fünf Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Weiter wurden Ann-Sophie Mathar, Guido und Michelle Jansen sowie Roland und Hagen Kaspar für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Carina Kneer wurde für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt.

Verlosung und Show

Gleich zwei Mitglieder wurden für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft und die Arbeit im Verein geehrt: Andreas Löhner und Christoph Schmitz sind beide aktive Trommler seit dem 1. März 1992. Für ihre 25-Jährige Mitgliedschaft wurden von den inaktiven Mitgliedern Stefan Jentges, Bernd Jentges sowie Achim Carl geehrt.

Es folgte die traditionelle Verlosung, welche von Christoph Schmitz moderiert wurde. Viele der Mitglieder, deren Familien und Unternehmen des Ortes hatten hierfür Preise gestiftet.

Im Anschluss dann das Showprogramm unter Leitung des diesjährigen Conférencier Roland Kaspar. Dieser führte mit tatkräftiger Unterstützung durch seine Assistenten Claudia und Christian Claßen durch das Programm. Unter anderem wurde der König der (ehemaligen) Conférenciers ausgespielt.

Hierzu mussten die Teilnehmer, allesamt Conférenciers aus den Jahren 1975 bis heute, einige Fragen beantworten. Zum Beispiel wurde die Frage gestellt, seit wie vielen Tagen der Verein existiert. Weiterhin mussten dem Publikum pantomimisch Begriffe aus dem musikalischen Leben eines Spielmannszuges erklärt werden. Marco Ruland konnte sich hier durchsetzen und den Titel erspielen. An seiner Seite im Wettbewerb konnte sein Vater Uli Ruland den Titel „Prinz-Conférencier 2017“ erspielen.

Guido Jansen begeisterte dann die Menge mit einem Schwank aus dem Eifelleben und seiner neuen Geschäftsidee als mobiler Holzhackdienst. Einige Aktive hatten einen Sketch vorbereitet, in dem es um die Kommunikation in einer voll besetzten Sitzreihe eines Musicals ging. Martina Kneer begeisterte dieses Mal mit einer Darbietung über ihre Erfahrungen im Bereich Shopping und Mode.

Tischreiehen gegeneinander

Nach einer kurzen Pause führten Ann-Sophie Mathar und Hagen Kaspar ein weiteres Quiz durch. Hier traten die vier Tischreihen gegeneinander an. Es mussten Bilderrätsel gelöst werden, die sich in einem ausführlichen Rückblick auf das vergangene Jahr versteckten. Es folgte ein Gastauftritt von Tobias Tambornino, der das Publikum als polnischer Sänger belustigte – ohne zu singen. Ein weiterer Auftritt der jungen Generation weiblicher aktiver Spielleute in Form eines Zwergentanzes sorgte für kurzweilige Unterhaltung.

Zum Abschluss brachte das Männerballett des Vereins den Saal mit einer Aerobic-Vorführung zum Kochen, die in einer menschlichen Pyramide endete.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert