Ozapft is!: Bei der „Wiesngaudi“ kocht die Stimmung über

Letzte Aktualisierung:
13044399.jpg
Auch wenn am nächsten Tag der ein oder Schädel gebrummt haben mag, zählt mancher schon jetzt die Tage rückwärts, bis wieder heißt: Ozapft is! Foto: H. Schepp

Eifel. Alle Jahre wieder, wenn in Bayerns Landeshauptstadt das größte Volksfest der Welt, die Münchener Wiesn eröffnet werden, dann heißt es auch beim größten Eifeler Ableger des Oktoberfestes: Ozapft is!

In Eicherscheid nennt sich das Ganze „Wiesn-gaudi“, und in der urig geschmückten Tenne übernahm das Anzapfen Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns („Das ist für mich kein Pflichttermin. Da freue ich mich jedes Jahr drauf!“), flankiert von Eicherscheids Hahnenkönig Schorsch Waider und „Wiesn-gaudi“-Chef Wilfried Huppertz.

Der erste Bürger brachte das Original Oktoberfestbier zum Fließen – und das tat der Gerstensaft auch in den folgenden Stunden reichlich in der Tenne, unermüdlich herangeschafft durch fleißige Madeln und im steten Wechsel mit feurigem Obstler. Die Wiesngaudi ist längst eine der erfolgreichsten und beliebtesten Veranstaltungen im Jahresreigen der Vereinsgemeinschaft, schon Monate vor dem Fassanstich sind die 450 Plätze inklusive Maß, deftiger Brotzeit und einem stimmungsreichen Bühnenprogramm vergriffen.

Bei den Darbietungen setzte Organisationschef Huppertz auf Bewährtes: Der Musikverein „Eintracht“ Konzen hat ein eigenes Wiesn-Repertoire erarbeitet und bringt damit mühelos Stimmung in die Bude – und das derart, dass schon in der ersten Stunde drei Bänke zu Bruch gingen und der Sicherheitsdienst es den Gästen fortan untersagte, „über Tische und Bänke“ zu gehen.

Letzteres gestaltete sich besonders schwierig, als die Blasmusiker „Dem Land Tirol die Treue“ intonierten und die Stimmung zum Überkochen brachten. Auch die energiegeladene und TV-erprobte Melissa Naschenweng mit ihrer Harmonika, Geri und seine Klostertaler und zu später Stunde die atemberaubende Tanzshow der Kölner Rheinveilchen sorgten wieder für echte Wiesnstimmung. Auch wenn am nächsten Tag der ein oder Schädel gebrummt haben mag, zählt mancher schon jetzt die Tage rückwärts, bis wieder heißt: Ozapft is!

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert