Ordensverleihung beim Frühschoppen der KG Kester Lehmschwalbe

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
7257763.jpg
Überraschung für Bärbel Wolf (2. von links): Präsident Rolf Schneider (links) überreichte ihr am Karnevalssonntag den Orden „Lachende Heimat“. Foto: A. Lauscher

Kesternich. Der Frühschoppen am Tulpensonntag ist bei der KG Kester Lehmschwalbe stets ein beliebter Treffpunkt für die Karnevalsgesellschaften aus der Nachbarschaft. Auch diesmal fanden sich noch sieben Vereine im Festzelt ein, um mit Tanz und Gesang dem Gastgeber ihre Reverenz zu erweisen.

Nicht so ganz im traditionellen Stil erfolgte diesmal der Einmarsch der Garden und des Prinzenpaares: Statt des üblichen Narrhalla-Marsches dröhnte diesmal ein ACDC-Titel durchs Zelt. Dies wird wohl einem speziellen Freund von Hardrock und Heavy Metal zu Ehren geschehen sein, seine Tollität Sascha I. hatte sich in seiner Antrittsrede geoutet. Jedenfalls klappte der Einmarsch auch in diesem Takt ganz vorzüglich.

Präsident Rolf Schneider hieß die Narrenschar und die Zuschauer willkommen; ihn freute es besonders, dass das Prinzenpaar, Sascha I. und Katrin II., so tatkräftig von der „Eskalation“ unterstützt wird: Mit aufblasbaren Gitarren standen die Jungs Spalier.

Bei den Kester Lehmschwalbe ist es Sitte, im Rahmen des traditionellen Frühschoppens die treuen Karnevalisten auszuzeichnen. Für fünfjährige aktive Tätigkeit erhielten den Treueorden aus der Hand des Präsidenten: Laura Wollbrecht, Britta Schortzmann, Adalbert Stiel und Heinz-Josef Brauers.

Auch der Orden „Lachende Heimat“ wird am Karnevalssonntag im Kesternicher Festzelt verliehen. Rolf Schneider erklärte, wie man zu diesem begehrten Orden kommen kann: „Da genügt es nicht, lange Mitglied zu sein. Man muss sich besonders um den Kesternicher Karneval verdient gemacht oder zur allgemeinen Belustigung im karnevalistischen Sinne beitragen haben.“

Er erläuterte, diesmal sei das Ordenskomitee übereingekommen, eine Person zu ehren, die man nicht ständig auf der Bühne sieht. „Sie leistet ihre unschätzbaren Dienste für unsere Gesellschaft ganz still und leise im Hintergrund, oft unter Zeitdruck, aber immer perfekt“, verriet der Präsident. Die neue Ordensträgerin ist Bärbel Wolf, die mit ihrer Nähkunst immer zur Stelle ist, wenn man sie braucht. „Wir hoffen, dass wir auch weiterhin auf dich und dein flinke Nadel zählen dürfen“, sagte Rolf Schneider zu der überraschten Bärbel Wolf. Mit einem donnernden Alaaf wurde sie vom Publikum gefeiert.

Schlag auf Schlag ging es im bunten Programm. Die Sonnenfunken aus Simmerath behaupteten, sie hätten die Sonne mitgebracht, und eröffneten den Reigen sehenswerter Beiträge. Aus Rollesbroich, Schmidt, Einruhr, Rurberg, Höfen und Lammersdorf waren die Karnevalisten gekommen mit Garden und Majestäten; die Gäste und die Gastgeber übertrafen sich gegenseitig mit hochkarätigen Auftritten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert