Monschau - Open Air Klassik 2010 setzt auf bewährte Klasse

Open Air Klassik 2010 setzt auf bewährte Klasse

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
klassik-fazitbild
Voll besetzte Ränge sind bei der Monschau Klassik die Regel.

Monschau. Wie eine Aufzählung der populärsten Werke aus Oper und Klassik liest sich das Programm für Open Air Klassik 2010 auf der Burg Monschau. Vom 20. bis 29. August findet nun schon zum 11. Mal in Folge das auch inzwischen überregional sehr bekannte Festival mit neun Veranstaltungen statt.

Nach einigen Experimentierphasen sind die Veranstalter wieder ganz zur klassischen Linie zurückgekehrt, was auch dem Publikumsgeschmack entgegen kommt.

Eine wesentliche Änderung gibt es allerdings bei der musikalischen Gestaltung und Rollenbesetzung der Klassik 2010.

Im Jahr 1996 gegründet

Wurden bislang stets osteuropäische Ensembles bevorzugt, so greift man diesmal auf bewährte musikalische Klasse ganz in der Nähe zurück, wie Klassik-Veranstalter Max Krieger am Mittwoch bekanntgab: Die Kammeroper Köln und die Kölner Symphoniker werden in Monschau zu sehen und zu hören sein. Die 1996 gegründete Kammeroper Köln verfügt als Tourneetheater über eine große Aufführungspraxis und ist auch erfahren in Freiluftveranstaltungen.

Die Kölner Symphoniker begleiten seit 1998 die Kammeroper. In diesem Orchester vereint sind 60 junge Musiker, allesamt Absolventen der Musikhochschule. „Professionalität, Spaß und Freude an der Musik ist die Basis für unsere Arbeit”, sagte Chefdirigentin Inga Hilsberg in Monschau.

Das Programm der Monschau Klassik 2010

Für die Monschau Klassik 2010 auf der Burg wurde folgendes Opern- und Operetten-Programm arrangiert:

Freitag, 20. August: Giacomo Puccini, La Bohme:

Samstag, 21. August: W. A. Mozart, Don Giovanni;

Sonntag, 22. August: Ralf Benatzky, Im weißen Rössl;

Dienstag, 24. August: Kinderoper Aschenputtel;

Donnerstag, 26. August: Gala der Filmmusik;

Freitag, 27. August: Johann Strauß, Die Fledermaus;

Samstag, 28. August: Carl Maria von Weber, Der Freischütz;

Sonntag, 29. August: Italienische Operngala.

Die Ticketpreise liegen 79, 20 und 39,60 Euro. Info und Ticket-Hotline 02472/804828.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert