Online-Voting: Für den „Wilden Weg“ abstimmen

Letzte Aktualisierung:
11098278.jpg
Ein barrierefreier Spaß für Jung und Alt: „Der Wilde Weg“, ein 1500 Meter langer Naturerkundungspfad. Foto: Deutsche Bahn AG / H.-D. Budde

Gemünd. Die entstehende Wildnis für alle erlebbar machen: Das war von Anfang an Ziel der Nationalparkverwaltung Eifel. „Der Wilde Weg“ – ein 1500 Meter langer Naturerkundungspfad mit zehn interaktiven Erlebnisstationen – ist ein Meilenstein auf dem Weg zu einer barrierefreien Naturerlebnisregion Eifel. Mit seinem Konzept ist „Der Wilde Weg“ nun unter den Nominierten für den Publikumspreis des Deutschen Tourismuspreises.

Der Publikumspreis wird in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben. Unter 73 Bewerbern hat der Nationalpark Eifel es mit seinem barrierefreien Angebot bereits ins Finale unter die ersten Acht geschafft. Bis Sonntag, 25. Oktober, haben alle Eifeler noch die Möglichkeit, online unter www.deutschertourismuspreis.de für den „Wilden Weg“ abzustimmen.

Die Entscheidung, wer am 5. November in Bremerhaven den eigentlichen Deutschen Tourismuspreis erhält, fällt eine fachkundige Jury. Der Deutsche Tourismuspreis zählt zu den wichtigsten Auszeichnungen der deutschen Tourismusbranche.

Mit seinem bundesweiten Innovationspreis zeichnet der Deutsche Tourismusverband (DTV) seit 2005 kreative Produkte, Projekte und Kampagnen im Bereich des Deutschlandtourismus aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert