Kalterherberg - Ohne Frauen gäbe es das Corps nicht mehr

Ohne Frauen gäbe es das Corps nicht mehr

Von: fm
Letzte Aktualisierung:
7083024.jpg
Hans Jürgen und Klaus Jürgen Paulus sind schon 40 Jahre im Spielmannszug aktiv. Dafür ehrte sie Erik Sluijsmans mit Präsenten, Urkunden und einer Ehrennadel. Foto Franz Mertens Foto: Franz Mertens

Kalterherberg. Für den Familienabend hatte das Trommler- und Pfeifercorps Kalterherberg die Vereinshalle festlich hergerichtet. Über der Bühne war in großen Lettern zu lesen „Vell Spaß er Kuhlejass“. An diesen Leitspruch hielten sich die Spielmannsleute an diesem Abend.

Nach den zahlreichen Ehrungen für langjährige Mitglieder gestalteten sie das Programm des Abends ausschließlich mit eigenen Kräften. Diese unterhielten ihr Publikum mit Sketchen, Büttenreden und Tänzen bis spät in den Abend. Gäste der Spielleute an diesem Abend waren unter anderen Ortsvorsteher Norbert Rader und Karl Krüger als Vorsitzender des Ortskartells. Der Musikverein beteiligte sich ebenfalls an der Gestaltung des Abends. Die Musiker stellten die Thekenmannschaft und traten auch im Laufe des Abends auf.

In seiner Eröffnungsansprache bedauerte Vorsitzender Jürgen Paulus, dass die Vereinshalle nicht mehr so genutzt werde wie in früheren Jahren. Davon wolle man sich die gute Laune aber nicht vermiesen lassen. Er forderte alle Besucher auf, an diesem Abend kräftig mit zu feiern. Den Musikern dankte er für die Unterstützung beim Gelingen des Abends.

Unter der Leitung von Dirigent Wolfgang Litt trugen die aktiven Spielleute mit „El Dorado“ zur Einstimmung in das bunte Abendprogramm vor. Jürgen Paulus bemerkte dazu, der Probenaufwand für das anspruchsvolle Stück sei enorm gewesen. Den Dirigent und die etwa 35 Aktiven bedachten die aufmerksamen Zuhörer am Ende mit viel Beifall. Jürgen Paulus stellte in einem kurzen Kommentar erleichtert fest, das Zusammenspiel mit den neuen Instrumenten höre sich mit jedem neuen Auftritt wieder besser an.

Die Moderation für die anschließenden Ehrungen übernahm Erik Sluijsmans mit sehr viel Geschick. Kenntnisreich wusste er zu allen Geehrten deren Verdienste aufzuzählen und steuerte auch so manche Anekdote aus vergangenen Zeiten bei.

Für 25 Jahre inaktive Mitgliedschaft ehrte er mit Urkunde und Nadel Anja Samadello. Als aktive Mitglieder sind Jörg Käfer, Karl-Josef Mertens, Silke Käfer-Schütt, Anke Mießen und Nicole Rausch auch schon 25 Jahre im Spielmannszug dabei. Erik Sluiysmans stellte dazu fest, vor 25 Jahren seien damals zehn Mädchen und vier Jungen in den Spielmannszug nach langem Zögern aufgenommen worden. Ohne die Frauen gäbe es den Spielmannszug heute nicht mehr. Peter Lambertz gehört schon 30 Jahre als Aktiver dem Spielmannszug an. Hans-Jürgen Paulus und Klaus Jürgen Schmitz kommen sogar auf eine Aktivenzeit von 40 Jahren. Alle Geehrten erhielten neben Urkunden und Nadeln auch Präsente.

Der Musikverein spielte anschließend trotz Thekeneinsatz ein paar Schunkellieder. Danach war die Bühne frei die Karnevalisten des Vereins. In der Moderation zu den einzelnen Programmpunkten wechselten sich Erik Sluijsmans, Jannick Paulus und Uli Kreutz ab.

Zum Auftakt führten Sascha Paulus, Manuel Hanf, Janick Paulus und Tim Mertens als Sketch den Alltag eines Lehrers auf. In einer Parodie auf „Dinner for one“ spielten Nadine Hanf und Erik Sluijsmans „Aschermittwoch für one“. In einer Büttenrde hielt Jannick Paulus einen sehr humoristischen Rückblick auf das vergangene Jahr im Verein. Jürgen Paulus untermalte später noch das Vereinsgeschehen der zurückliegenden Zeit mit einem Bildervortrag. Als „Babalu Dancers“ beschlossen Sandra Mertens, Alina Marx, Susanne Paulus, Nadine Paulus und Nadine Hanf das bunt gemischte Programm des Abends. Zum Abschluss des offiziellen Teils warteten bei der reichhaltigen Verlosung noch viele Sachpreise auf die glücklichen Gewinner.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert