Nur noch fünf Mal ein Feuer gelöscht

Von: ame
Letzte Aktualisierung:

Rurberg. Einige Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rurberg sind nun bei der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe befördert oder für langjährige Mitgliedschaft zum Verein ausgezeichnet worden.

Bernd Bongard, Löschgruppenführer der Rurberger Wehr, beförderte Markus Boshof zum Feuerwehrmann. Als Hauptfeuerwehrmänner leisten in Zukunft Bastian Bachhoven, Dominik Hilger und Marius Lutterbach Arbeit für die Wehr. Weitere Beförderungen erfuhren Florian Harth und Tanja Röhrlich (Unterbrandmeister), Timo Hamel (Brandmeister) und Markus Harth (Hauptbrandmeister). Für 40-jährige Mitgliedschaft zeichnete Bernd Bongard Norbert Hilger und Erwin Lutterbach aus. Auf eine 60-jährige Mitgliedschaft kann nunmehr Elmar Bongard zurückblicken.

Aus dem Bericht des Löschgruppenführers Bernd Bongard ging hervor, dass die Rurberger Wehr derzeit aus 29 Aktiven sowie drei Jungen und einem Mädchen in der Jugendfeuerwehr besteht. Eine Vielzahl von Feuerwehrkameraden nahmen mit Erfolg an Lehrgängen teil. Im vergangenen Jahr konnte die Rurberger Wehr, unterstützt durch die Woffelsbacher Löschgruppe, am Leistungsnachweis für Feuerwehren im Kreis Aachen in Herzogenrath teilnehmen. Sander Lutterbach, Timo Hamel, Marcel Röhrlich und Bernd Bongard unterstützten die Truppmann-Ausbildung der Feuerwehrkameraden auf Gemeindeebene.

Viel Präsenz gezeigt


Bernd Bongard nahm an zahlreichen Besprechungen der Führungskräfte der Gemeinde Simmerath teil, führte Besprechungen der Sicherheitsbeauftragten der Gemeinde Simmerath durch und war Ausbilder bei der Truppenausbildung des Kreises Aachen. Sowohl im feuerwehrtechnischen wie auch im gesellschaftlichen Bereich zeigte die Rurberger Wehr hohe Präsenz.

Die Wehr wurde zu insgesamt 18 Einsätzen (drei Verkehrsunfälle, eine Rettung eines Tieres, vier Klein- und ein Mittelfeuer, drei Beseitigungen von Ölspuren, vier Wassereinsätze mit dem Boot und zwei Beseitigungen von Bäumen) gerufen.

Die Rurberger Feuerwehrkameraden nahmen unter anderem am Sternmarsch aus Anlass des 100-jährigen Bestehens der Straucher Löschgruppe teil. Zu weiteren Aktivitäten zählten die Teilnahme am Schießen der Ortsvereine, am Schützen- und Rurseefest sowie bei der Mithilfe des Abrisses und des Aufbaus des Antoniushofes.

Ausbildung an der Mosel

Im September wurde das neue Feuerwehrboot WeBaFlo II im Rahmen einer Feierstunde am Info-Center in Rurberg in den Dienst gestellt. Zu einem Höhepunkt im Geschäftsjahr zählte der Ausflug der Aktiven zur Ausbildung an die Mosel, wo in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Traben-Trarbach, die Bootsführer intensiv unterrichtet wurden.

Der Förderverein zählt zur Zeit 175 Mitglieder; zehn Kameraden gehören derzeit der Alters- und Ehrenabteilung an.

Zwei Veränderungen ergaben die Vorstandswahlen bei der Rurberger Löschgruppe. Die Versammlung wählte Lutz Pietsch (für Stefan Dederichs) zum neuen Schriftführer; als neuer Kassierer leistet Stefan Dederichs (für Uli Lutterbach) in Zukunft Arbeit für den Vorstand. Von einem zufriedenstellenden Kassenbestand berichtete Uli Lutterbach der Versammlung. Die beiden Kassenprüfer Manfred Mießeler und Ingo Jansen, die auch weiterhin die Kasse prüfen werden, konnten keinerlei Beanstandungen feststellen.

In Planungen stehen derzeit eine Wanderung für alle Aktiven und die Mitglieder der Ehrenabteilung zur Burg Vogelsang und ein im Monat Oktober vorgesehener Ausflug nach Karlsruhe.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert