Nur ein Sieg zählt: TuS Mützenich muss in Brand gewinnen

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Am letzten Spieltag der Hinrunde in der Aachener Kreisliga B2 reist der TuS Mützenich zum Verfolgerduell zu Borussia Brand.

Für die Vennkicker ist die Begegnung beim Tabellenzweiten richtungsweisend, denn mit einem Sieg beim A-Ligaabsteiger kann der TuS das Rennen um den wahrscheinlichen zweiten Aufstiegsplatz wieder spannend machen.

Allerdings liegt der Druck ganz klar bei den Vennkickern, die zum Sieg verpflichtet sind. Den Brandern würde schon eine Punkteteilung reichen, denn damit würden sie die Distanz von sieben Punkten zum Tabellendritten halten. Auf Ausrutscher der Brander und Mützenicher hofft man beim Tabellenvierten FC Stolberg, der am Sonntagmorgen bei der Zweiten des FC Roetgen Termin hat.

Die Roetgener haben sich nach drei Niederlagen in Folge in eine prekäre Situation manövriert, mittlerweile sind sie nur noch drei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. In die Begegnung gegen die Stolberger gehen die Schwarz-Roten als Außenseiter, haben aber den Vorteil, dass sie Hilfe von oben bekommen sollten, da die erste Mannschaft des FC spielfrei ist.

Nach der unerwartet deutlichen 0:4-Pleite am vergangenen Spieltag bei Rhenania Eschweiler ist bei der Zweitvertretung des TV Konzen Wiedergutmachung angesagt. Es spricht einiges dafür, dass die Schwarz-Gelben den letzten Ausrutscher korrigieren können, denn im Sportpark „Am Windrad“ stellt sich der Tabellenletzte VfR Forst vor. Trainer Raimund Scheffen rechnet damit, dass sein Team am letzten Hinrundenspieltag die 20-Punkte-Marke knackt.

Im letzten Nordeifelderby der Hinrunde erwartet der TuS Lammersdorf den SV Kalterherberg. Nach schwachem Start sind die Lammersdorfer in der Liga angekommen und meldeten zuletzt drei Siege und eine Punkteteilung. Nach nur drei Erfolgserlebnissen weiß man bei den Kalterherbergern, dass auch in dieser Saison wieder eine nervenaufreibende Rückrunde warten wird. Es spricht eigentlich alles für einen Sieg der Lammersdorfer.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert