Roetgen - Niederlage für Handballdamen: Suche nach Erfolgsspur geht weiter

Niederlage für Handballdamen: Suche nach Erfolgsspur geht weiter

Von: kk
Letzte Aktualisierung:
14077176.jpg
TV Roetgens Torfrau, Katrin Weyer, zeigte auch in Strombach eine gute Leistung, konnte aber die Niederlage nicht verhindern. Foto: Kurt Kaiser

Roetgen. Die sonst so erfolgsverwöhnten Handballdamen des TV Roetgen warten auch nach dem sechsten Spieltag im neuen Jahr immer noch auf das erste Erfolgserlebnis in der Oberliga. Am vergangenen Spieltag mussten die Roetgenerinnen eine 20:28-Niederlage beim TV Strombach akzeptieren.

 „Wir haben noch nicht mal so schlecht gespielt wie das Ergebnis aussagt, aber im Endspurt ist uns leider die Kraft ausgegangen“, resümierte Roetgens Trainer Bernd Marquardt, der neben der Langzeitverletzten Krissi Plum auch noch auf Inga Schüler, Eva Deutz und Torfrau Isabell Leblanc verzichten musste.

Nachdem die erste Halbzeit ziemlich ausgeglichen verlief, konnten die Oberbergischen vor dem Seitenwechsel ihren Vorsprung von 8:7 auf 11:7 ausbauen. In die Pause nahmen die Gastgeberinnen dann eine 16:13-Führung mit. In den ersten Minuten des zweiten Spielabschnitts sah es noch nicht nach einer so deutlichen Niederlage für die rot-gelben Ladies aus.

Nach dem 17:19-Rückstand leisteten sie sich aber einige technische Fehler und hatten Pech, dass sie nur Pfosten oder Latte trafen oder scheiterten an einer guten Torhüterin der Einheimischen. Roetgens Torfrau, Katrin Weyer, zeigte zwar auch eine gute Leistung und konnte einige platzierte Würfe entschärfen, jedoch konnte sie nicht verhindern, dass die Gruppe aus dem Gummersbacher Stadtteil ihre Führung auf 24:18 ausbaute und danach uneinholbar davonzog.

„Sicherlich war wieder viel Harz am Ball, womit unsere Mädels nicht zurecht gekommen sind, aber wir haben auch viele Chancen ausgelassen, denn nur sieben Tore in einer Halbzeit ist zu wenig“, war Bernd Marquardt mit der Trefferausbeute nicht zufrieden.

Nach der kurzen Karnevalspause stehen noch fünf Spiele auf dem Plan der Roetgenerinnen, die den Aufstieg über den fünften Tabellenplatz zwar abgehakt haben, aber aus dem restlichen Spielen noch ein paar Punkte holen wollen.

Für den TV Roetgen erzielten folgende Spielerinnen die Tore: Lisa Cosler (8), Anna Leblanc (5), Anne Fischer (3), Laura Cosler (2), Sabine Schmal und Yvonne Baltzer (beide je 1).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert