Rollesbroich - Neues Feuerwehrgerätehaus: Noch keine endgültige Standortwahl

Neues Feuerwehrgerätehaus: Noch keine endgültige Standortwahl

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
13787256.jpg
Der Dorfplatz Rollesbroich war als Standort für das neue Feuerwehrgerätehaus Thema des Informationsabends von Simmeraths Bürgermeister Hermanns. Zur endgültigen Standortwahl betonte er, dass die Rollesbroicher alle an einem Strang ziehen sollten. Foto: Karl-Heinz Hoffmann

Rollesbroich. Mit dem geplanten neuen Feuerwehrgerätehaus als Hauptthema beschäftigte sich nach bereits seit Monaten laufender Diskussion eine Informationsveranstaltung der Gemeinde Simmerath am Dienstagabend im Pfarrheim des Ortes.

Im Rahmen der Reihe „Bürgermeister vor Ort“ brachte Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns im voll besetzten Saal die Dorfbevölkerung auf den neuesten Stand des Entscheidungsfindungsprozesses. Demnach sprechen sich nun Feuerwehr und Ortskartell dafür aus, das neue Feuerwehrhaus auf dem Dorfplatz am Konertzweg zu errichten und die große Lösung mit einem dazugehörenden Dorfhaus zu verwerfen – weil sie zu teuer ist.

Hermanns, den von der Gemeinde Bennet Gielen (Beigeordneter), Jürgen Förster (Bauamt) und Günter Kaulen (Strukturabteilung) unterstützten, erzählte noch einmal die jüngere Geschichte zum Feuerwehrhaus: Nachdem die alte Lokalität der Wehr aufgrund gesetzlicher Vorschriften (Dieselrußverordnung) nicht mehr dem heutigen Stand entsprach, war ein Neubau erforderlich geworden.

Ein Neubau im Gewerbegebiet war wegen vorgebrachter Bedenken der Feuerwehr bald vom Tisch. Hermanns: „Die Feuerwehr wollte einen Standort an der Dürener Straße haben.“ Anschließend waren die Planungen für das neue Domizil der Löschgruppe Rollesbroich direkt neben der Kirche bereits so gut wie abgeschlossen und das Grundstück für den ersten Spatenstich vorbereitet, als aus dem Ort heraus plötzlich eine ernstzunehmende Standort-Alternative auf dem Dorfplatz am Konertzweg ins Gespräch gebracht wurde.

Der Bürgermeister legte daraufhin das Projekt, für das die Gemeinde bis dahin immerhin stolze 14.500 Euro Planungskosten aufgebracht hatte, zunächst auf Eis, um das Ergebnis der Meinungsfindung in Rollesbroich abzuwarten. Im Hinblick auf diese Kosten forderte Hermanns „Synergieeffekte“ für den neuen Standort ein.

Es folgten Gespräche mit der Feuerwehr, mit Vertretern der anderen Rollesbroicher Ortsvereine und mit den politischen Repräsentanten des Ortes, in denen fünf Varianten für das neue Feuerwehrgerätehaus zur Diskussion standen.

Zum Standort Dorfplatz mit Feuerwehr- und dazugehörendem Dorfhaus, das vor allem für die musiziernden Vereine gedacht war, wurden kritische Stimmen von Anwohnern laut, die Lärmbelästigungen durch Veranstaltungen befürchteten. Gegen einen Neubau des Gerätehauses mit Außentoiletten auf dem Dorfplatz gab es hingegen keine Einwände. Zu diesem Zeitpunkt konnte die Stimmungslage im Ort als angespannt bezeichnet werden.

Bei der aktuellen Informationsveranstaltung erläuterte Löschgruppenführer Achim Breuer die Planungen der Feuerwehr und Markus Henn vom Ortskartell erklärte, dass man nun nach zahlreichen Gesprächen den Neubau des Feuerwehrhauses auf dem Dorfplatz favorisiere. Dabei sei auch ein kleines Nebengebäude (Garage) zur Lagerung von Vereinsmaterial geplant. Das ehemals angedachte Dorfhaus sei auf jeden Fall aus finanziellen Gründen vom Tisch.

Bürgermeister Hermanns hob hervor, dass von Seiten der Gemeinde noch keine Entscheidung gefallen sei: „Bei der heutigen Veranstaltung handelt es sich um eine Vorabinformation. Wir Rollesbroicher sollten in dieser Sache alle an einem Strang ziehen.“ Allerdings, so Hermanns, müsse man im Hinblick auf das weitere Vorgehen mit nötiger Änderung des Bebauungsplans „langsam in die Pötte kommen“, damit spätestens im Frühjahr 2018 mit dem Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses begonnen werden könne.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert