Neues beim Deemer Karneval

Von: peo
Letzte Aktualisierung:
14100408.jpg
Vorfreude auf den nur alle zwei Jahre stattfindenden Karneval in Dedenborn herrschte auch bei dieser Gruppe im Gemeindezentrum, die eine Helene Fischer-Show präsentierte. Foto: Peter Offermann

Dedenborn. Alaaf und Allzeit fröhlich hieß es jetzt wieder im Gemeindezentrum Dedenborn. Zum Fastelovend ließ man es am Samstag so richtig krachen. Kein Wunder, schließlich hat man auch lange genug warten müssen. Denn wie der Umzug der befreundeten KG aus Einruhr findet auch die durch den Musikverein „Allzeit fröhlich“ veranstaltete Karnevalssitzung nur alle zwei Jahre statt.

„Zwischen Dedenborn und Einruhr ist es schon ein besonderes Verhältnis. Wir marschieren alle zwei Jahre im Festzug mit und sie sind immer gern gesehene Gäste unserer Kostümsitzung“, so Judith Breuer. Und aufgrund dieser engen Verbindung ist es ebenfalls kein Wunder, dass mit dem Einmarsch der KG zum berühmten „Lalalaridah“ der durch Ingo Schmitz moderierte karnevalistische Reigen seinen Auftakt nahm.

Die jecken Wiever der Garde durften mit ihrem Gardetanz auch gleich nochmals die Bühne stürmen. Was ein „Krüffer“ ist? Die Auflösung präsentierte Christoph Nellessen als „Eefelbuer“ in gewohnt bester büttenrednerischer Manier. Kleiner Tipp: Manche tragen Schlüpfer, weil man reinschlüpft. Andere tragen Krüffer, weil man..?

„Stars und Storys“

Der erste Lachmuskeltest im vollbesetzten Gemeindezentrum war also vollends gelungen. Der Auftritt der „Neon Strauss in the house“ bewies mit ihrem zum Namen passenden Tanzauftritt im abgedunkelten Saal, das man mit dem „Supertalent“ locker mithalten kann. Nach dem Auftritt der „blauen Legion“ und Christian Haas als „ne janz normale Jeck“ brauchten die Lachmuskeln eine Verschnaufpause.

„Stars and Storys“, die Dedenborner Ausgabe des „Heute Journals“ ist mittlerweile nicht mehr wegzudenken aus dem Fastelovend im Rurtal, denn schließlich sammeln sich in zwei Jahren Vorlaufzeit jede Menge interessante und berichtenswerte Anekdoten und News, die auf einer Karnevalssitzung nicht fehlen dürfen, an.

Fehlen durfte in Dedenborn ebenfalls nicht eine Dame aus der Schlagerwelt. Und wenn „La Fischer“ oder „Dat Helene“ schon mal in der Eifel ist, so war klar, dass sie es sich nicht nehmen ließ, auch ihre „Deemer“ Fans zu begrüßen.

Mit dem Auftritt der Männertanzgruppe Tanzbärchis aus Sötenich und den Zuckerpuppen wurde dann auch das Finale eingeläutet, ehe die Veranstaltung in gemütlicher, feierfreudiger Laune ihren Ausklang nahm. Nach diesem kunterbunten, stimmungsgeladenen „Kamellsche“ ist die Vorfreude schon jetzt groß, wenn es in zwei Jahren wieder heißt: „Deemer Alaaf“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert