Neuer Tarif im Vennbad

Von: ag
Letzte Aktualisierung:

Monschau. Die Gäste des Vennbades in Monschau müssen sich auf andere Tarife einstellen. Im Rahmen des Stärkungspaktes Stadtfinanzen wurde durch die Gemeindeprüfungsanstalt des Landes NRW auch das Vennbad auf mögliche Beiträge zur Konsolidierung des Haushaltes überprüft.

Bislang gab es einen Zwei-Stunden-Tarif und einen Ganztagestarif (2,30 Euro / 3,30 Euro und 3 Euro / 4 Euro Ermäßigung/Vollzahler). Eine Analyse hat nun ergeben, dass überwiegend der Zwei-Stunden-Tarif genutzt wird. Der Anteil liegt bei 68,8 Prozent.

Demnach sei die Aufteilung der Tarife für die überwiegende Mehrheit der Gäste nicht relevant. Jetzt soll zum 1. August ein einheitlicher Tagestarif eingeführt werden. Für eine Eintrittskarte sind dann 2,50 (ermäßigt) bzw. 3,50 fällig. Dem hat der Sozialausschuss der Stadt in seiner jüngsten Sitzung zugestimmt. Durch die Anpassung hofft die Verwaltung die Einnahmen um etwa 2000 Euro jährlich zu verbessern.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert