Aachen/Eifel - Neuer Lehrgang: Als Seelsorger am Telefon Menschen helfen

Neuer Lehrgang: Als Seelsorger am Telefon Menschen helfen

Letzte Aktualisierung:
Telefon Seelsorge Telefonseelsorge Symbol Symbolbild: Angelika Warmuth/dpa
Telefonseelsorge: Im Dezember startet ein neuer einjähriger Ausbildungslehrgang. Symbolbild: Angelika Warmuth/dpa

Aachen/Eifel. Die Telefonseelsorge der evangelischen und der katholischen Kirche ist ein Beratungs- und Seelsorgeangebot für Menschen in Krisen und schwierigen Lebenssituationen. Rund um die Uhr begleiten die Telefonseelsorger am Telefon, per Mail oder Chat anonym Menschen bei unterschiedlichen Problemen und Lebenskrisen.

Ein Gespräch hilft in diesen Lebenssituationen oft weiter. Manchmal genügt es bereits, die Probleme erst einmal in Worte zu fassen und sie verlieren alleine dadurch etwas von ihrem Schrecken. Oder es entwickeln sich im Austausch mit den Anrufenden gemeinsam neue Perspektiven. Auch mit Informationen und Kontaktdaten von Beratungsstellen vor Ort helfen weiter.

Neuer Lehrgang startet

Die Beratungsgespräche am Telefon werden von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geleistet. Diese werden fachlich und organisatorisch unterstützt durch die Leitung sowie durch Fachkräfte, die auf Honorarbasis arbeiten.

Im Dezember startet ein neuer einjähriger Ausbildungslehrgang. Eine bestimmte Schul- oder Berufsausbildung braucht man nicht; Lebenserfahrung, Belastbarkeit, Einfühlungsvermögen und Toleranz sind jedoch unverzichtbar für dieses Ehrenamt.

Diese Ausbildung bietet auch die Chance, neue Fähigkeiten und Kompetenzen zu erwerben und damit die eigenen Arbeitsmöglichkeiten zu verbessern. Anmeldungen sind ab sofort bis November 2017 möglich per E-Mail an info@telefonseelsorge-aachen.de, per Telefon 0800/110111/222 oder postalisch an: Telefonseelsorge Aachen-Eifel, Frère-Roger-Straße 8-10, 52062 Aachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert