Neuer Chefarzt in der Eifelklinik

Letzte Aktualisierung:
Ab dem 1. Juli 2011 neuer Chef
Ab dem 1. Juli 2011 neuer Chefarzt an der Eifelklinik St. Brigida Simmerath: Dr. Reiner Goebels

Simmerath. Der Aachener Internist und Kardiologe Dr. Reiner Goebels kommt ab dem 1. Juli 2011 ans Simmerather Krankenhaus. Mit einem neuen Chefarzt vollzieht die Innere Abteilung der Eifelklinik St. Brigida nicht nur einen personellen, sondern vor allem auch einen inhaltlichen Wandel.

Für den Aufbau des Fachbereichs Kardiologie, aber auch einen Ausbau der Inneren Medizin im Allgemeinen bringt der neue Chefarzt einen großen Erfahrungsschatz mit, den er im Laufe seiner medizinischen Tätigkeit sammeln konnte.

So zeichnete er nach Anstellungen im Hermann-Josef-Krankenhaus in Erkelenz, dem Universitätsklinikum Regensburg und der Universitätsklinik der RWTH Aachen seit 2007 als Leitender Oberarzt der Medizinischen Klinik am Marienhospital in Aachen verantwortlich. Hier hat er den kardiologischen Fachbereich des Krankenhauses aufgebaut.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Dr. Goebels als Chefarzt für die Innere Abteilung gewinnen konnten”, erklärt Dr. Sören Eichhorst, selbst Internist und Geschäftsführer der Eifelklinik St. Brigida. In besonderem Maße sei man sich auch der großen organisatorischer Erfahrung bewusst, die dieser in seine Tätigkeit an der Eifelklinik St. Brigida mit einbringe.

„Für die Leitung einer Abteilung bedarf es in erster Linie eines hervorragenden Arztes - seine medizinische Kompetenz begründet maßgeblich die Qualität und den Ruf eines Krankenhauses”, ist Dr. Sören Eichhorst überzeugt. „Genauso wichtig ist uns aber auch eine Führungspersönlichkeit, die ein hochqualitatives und gut funktionierendes Team von Ärzten und Pflegedienstmitarbeitern aufbauen, weiterentwickeln und führen kann. Wir sind davon überzeugt, dass Dr. Goebels beide Talente gleichermaßen in seiner Person vereint.”

1. Eifeler Herztag

Dieser Spagat zwischen Führungs- und Fachkompetenz ist es unter anderem, was Dr. Reiner Goebels an seiner neuen Position besonders reizt. „Bereits im Vorfeld meiner Aufgabe hatte ich die Möglichkeit, das Team kennen zu lernen. Mein erster Eindruck war geprägt von einer sehr positiven Grundstimmung und einer hohen Leistungsbereitschaft - beides Voraussetzungen für reibungslose Abläufe und qualitativ hochwertige Medizin. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit.”

Eine gut funktionierende Kardiologie sei für einen Rundumversorger wie die Eifelklinik St. Brigida ein absolutes Muss, so die gemeinsame Überzeugung des neuen Chefarztes und der Klinikleitung.

Über alle Fragen das menschliche Herz betreffend können sich Interessierte übrigens bereits am Samstag, 9. Juli, im Simmerather Krankenhaus umfassend informieren. Hier findet von 10 bis 14 Uhr der 1. Eifeler Herztag statt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert