Neuer Chef auf Elsenborn heißt Vandenbulcke

Letzte Aktualisierung:
vandenbulcke_bu
Oberstleutnant Hagen Vandenbulcke übernimmt am 8. September offiziell das Kommando über das 20. Artilleriebataillon im Lager Elsenborn in Belgien.

Elsenborn. Das Lager Elsenborn wird am 8. September fein herausgeputzt sein. Es werden Gäste erwartet, darunter auch VIPs, ganz wichtige Gäste also. Der Grund: Der Kommandeur des 20. Artilleriebataillons heißt ab diesem Tag nicht mehr De Muynck sondern Vandenbulcke.

Oberstleutnant Hagen Vandenbulcke wurde vor etwas mehr als 45 Jahren in Roeselare geboren. Nach einem Vorbereitungsjahr in der Königlichen Kadettenschule in Lier absolvierte er den Offizierslehrgang an der Königlichen Militärschule. In Brasschaat wurde er zum Artilleristen ausgebildet und von dort aus zum Bataillon „The Royal Six” nach Soest abkommandiert. Zwischendurch wurde Vandenbulcke in Eupen zum Sportlehrer ausgebildet.

Von dort kehrte er zum 6. Artilleriebataillon zurück, um ab Dezember 1993 mit der C-Kompanie als 2. Kommandeur am Auslandseinsatz „Belbat 5” in Ostslawonien teilzunehmen.

Zwischen 1997 und 2003 übernahm Hagen Vandenbulcke verschiedene Aufgaben im 14. Artillerieregiment in Lombardsijde, unterbrochen von einem sechsmonatigen Auftrag in Kroatien, wo er Ende 1999 als ECMM-Beobachter tätig war. Ende Dezember 2000 wurde der frisch beförderte Major Vandenbulcke 2. Kommandeur des 14. Artillerieregiments, im Februar 2003 übernahm er in Evere verschiedene Funktionen im Bereich „Operations and Training”.

Lebt seit 2006 in Eupen

Am 26. Juni 2006 wurde Vandenbulcke zum Oberstleutnant befördert und am 14. Juli desselben Jahres schließlich übernahm er als Kommandeur die Leitung des „Königlichen Militärinstituts für Körperliche Ertüchtigung” in Eupen, wo er auch seit Sommer 2006 mit seiner Ehefrau und seinen drei Töchtern wohnt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert