Neue Wanderkarte ist auch für Radfahrer interessant

Letzte Aktualisierung:
10246782.jpg
Der Eifelverein und die Nationalparkverwaltung Eifel präsentierten die neue Wanderkarte für den Nationalpark im Nationalpark-Tor Gemünd (von links): Vom Eifelverein Wolfgang Müller, Hauptwegewart, Geschäftsführer Manfred Rippinger und der ehemalige Hauptkartenwart Manfred Knauf, von der Nationalparkverwaltung Anja Olligschläger, Redaktion Informationsseite, Michael Lammertz, Fachgebietsleiter Kommunikation und Naturerleben. Foto: Nationalparkverwaltung Eifel/A. Simantke

Nordeifel. Die neue Wanderkarte für den Nationalpark Eifel und sein Umfeld ist fertig. Eifelverein und Nationalparkforstamt Eifel haben alles Wissenswerte für Ausflüge in die Nationalpark-Region in der vierten Auflage der Wanderkarte zusammengestellt.

Zahlreiche neue Naturerlebnisangebote im und um den Nationalpark und ein im Nationalparkumfeld erheblich aktualisiertes Wanderwegenetz auf der Vorderseite sowie aktualisierte Informationen zur Region auf der Rückseite.

Dort steht nicht nur alles über Nationalpark-Tore, -Infopunkte und -Orte bis hin zur Anreise mit Bus und Bahn, sondern auch über die Flora und Fauna des Großschutzgebietes sowie die zertifizierten Nationalpark-Gastgeber.

Der Eifelverein und seine Ortsgruppen haben in enger Kooperation mit der Nationalparkverwaltung, den Kommunen des Nationalparks und den touristischen Partnern die Wanderkarte im Maßstab 1:25.000 für den Nationalpark Eifel überarbeitet und aktualisiert.

So sind in der Neuauflage beispielsweise der neue interaktive Naturerlebnispfad „Wilder Weg“ im barrierefreien Naturerlebnisraum Wilder Kermeter und die Bird Watching-Station am Urftsee in die Karte aufgenommen worden. Neu sind auch die nun in der Karte verzeichneten Rettungspunkte, deren Nummern die Besucher bei erforderlichen Notrufen angeben sollen, um von den Rettungskräften auf dem schnellsten Weg gefunden zu werden. Somit verbessert die neue Karte auch die Sicherheit der Wanderer.

Um für Radfahrer eine eindeutigere Kennzeichnung der zugelassenen Wege zu gewährleisten, sind nun zur Sicherheit auch die Wege gekennzeichnet, die nicht mit dem Fahrrad befahren werden dürfen. Bei für Fahrräder nicht frei gegebenen Wegen ist das grüne Fahrradsymbol rot durchgestrichen.

Weiterhin sind die besonderen Naturerlebnisse wie Schöpfungspfad, Wilder Kermeter und Wilder Weg zur besseren Sichtbarkeit orange markiert.

Um auf einen Blick Eifelsteig und Wildnis-Trail zu erfassen, sind diese Wanderstrecken gelb hinterlegt. Die Kartenrückseite, die alle wesentlichen Informationen zur Region bündelt, hat das Nationalparkforstamt Eifel in Abstimmung mit allen beteiligten Partnern der Region im Zuge der Aktualisierungen ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht. Das heißt, die Leser finden dort Informationen zu neuen Angeboten, die in den vergangenen Jahren entstanden sind. Zudem finden Interessierte Aktuelles zu einer umweltfreundliche Anreise und Mobilität im und rund um das Großschutzgebiet, wie das Gäste-Ticket und die Rad- und Wanderbahnhöfe.

Um die Informationsseite besser lesen zu können, sind die Fotos nun kleiner und die Schrift größer gestaltet. Jeder Themenblock ist mit einem QR-Codes und Links zu Internetseiten versehen. So können weitere Informationen mit einem Smartphone abgerufen werden. Die Wanderkarte ermöglicht die umfassende Planung und mühelose Entdeckung des Nationalparks Eifel und seines Umfelds.

Die Karte hat die ISBN 978-3-944620-02-2 und kostet bei allen Verkaufsstellen wie Eifelverein, Buchhandel, Nationalpark-Tore und -Infopunkte zehn Euro. Von der 4. Auflage wurden 5000 Exemplare gedruckt. Bei entsprechender Nachfrage ist ein kurzfristiger Nachdruck vorgesehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert