Rollesbroich - Neue Trommler und Pfeifer sind stets willkommen

Neue Trommler und Pfeifer sind stets willkommen

Letzte Aktualisierung:

Rollesbroich. Gut 40 Mitglieder konnte der Vorsitzende des Trommler- und Pfeiferkorps (TPK) Rollesbroich, Achim Zumbrägel, nach dem Aufspiel der Aktiven im eigenen Proberaum zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Schriftführer Björn Stollenwerk verlas das Protokoll der Versammlung aus 2015, ehe Geschäftsführerin Gabi Voßen ausführlich über die Aktivitäten des abgelaufenen Geschäftsjahres berichtete.

25 Auftritte wurden absolviert vom Volkstrauertag über die Karnevalstermine, die Kirmes im eigenen Ort sowie auswärtige Arrangements.

Beim Verbandsfest in Kalterherberg erreichten die Aktiven einen guten 4. Platz bei der Festzugbewertung, beim Verbandsfest in Kesternich konnte man mit dem 3. Platz beim Wertungsspiel ebenfalls sehr zufrieden sein. In den Ferien konnte man die 5. „Meck-Pomm-Tour“ mit über 50 Teilnehmern machen – eine Maßnahme für den Zusammenhalt im Trommler- und Pfeiferkorps.

Derzeit sind 42 Männer, Frauen, Kinder und Jugendliche aktiv im Verein, zwei davon befinden sich noch in Ausbildung. Neue Trommler- und Pfeifer sind willkommen.

Die Vereinskasse wird von Mirko Graff geführt. Er konnte nach zahlreichen Bewegungen im abgelaufenen Jahr einen fast ausgeglichenen Kassenbestand vorweisen. Dies bestätigten neben einer ordnungsgemäßen Kassenführung auch die beiden Kassenprüfer Werner Förster und Franz-Josef Niehsen. Als Versammlungsleiter lobte Marc Topp die zahlreichen Aktivitäten des TPK. Sein Antrag auf Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig angenommen.

Auch die anschließende Neuwahl des Vorsitzenden wurde mit der Wiederwahl des bisherigen Amtsinhabers Achim Zumbrägel schnell vollzogen. Dieser bedankte sich für das Vertrauen, bevor er dann die beiden anschließenden Wahlen des 2. Geschäftsführers und des Kassierers wieder selber vornehmen konnte.

Auch hier wurden die beiden bisherigen Vorstandmitglieder Björn Stollenwerk und Mirko Graff einstimmig wiedergewählt. Die Kassenprüfer bleiben die Alten. Anträge an die Versammlung gab es keine.

Unter dem Punkt Verschiedenes hatte Armin Voßen vom SV Roland die Gelegenheit sich bei der Truppe des TPK Rollesbroich für die Teilnahme am „Roland Cup“ bei der Sportwoche zu bedanken. In seiner Eigenschaft als Präfekt der Heimbachpilger danke er für das Spielen am neuen Ehrenkreuz, welches zum 100-jährigen Begehen der Wallfahrt aufgestellt wurde. Marc Topp ergriff auch noch mal das Wort und dankte als Präsident für die gute Zusammenarbeit mit der „KG Kleve Botze“, auch beim gemeinsam ausgerichteten Oktoberfest. In seiner Funktion als Ortsvorsteher dankte er dem Verein für die Aktivitäten im Ort.

Ehe die Aktiven nochmals aufspielten, konnte dann der Vorsitzende Achim Zumbrägel die Versammlung nach rund 60 Minuten mit dem Spielmanngruß „Gut Spiel“ schließen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert