Simmerath - Neue Gartenwelt in Simmerath

Neue Gartenwelt in Simmerath

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
gartencenterbild
Freuen sich auf das neue Gartencenter im Simmerather Baumarkt Thelen, das seiner Vollendung entgegensieht: Geschäftsführer Dietmar Thelen, Baumarktleiter Leo Förster und Ingo Wald, Leiter des Gartencenters (v.l.). Foto: P. Stollenwerk

Simmerath. Überall ist derzeit Bewegung: Nach einem langen Winter löst der Frühling jede Menge Aktivitäten aus. Auch in Simmerath ist das nicht anders. An der Frühjahrs-Offensive beteiligt sich auch die Firma Thelen im Gewerbegebiet. Der Baumarkt an der Humboldtstraße hat sein Gartencenter um das Doppelte vergrößert - von 1300 Quadratmeter auf 2600 Quadratmeter überdachte Verkaufsfläche.

Der überwiegend aus Glas gestaltete Erweiterungsbau sollte eigentlich zu Ostern bereits die Kunden anlocken, doch der anhaltende Winter stoppte den Baufortschritt, sodass die Eröffnung nun für den Simmerather Kraremann-Tag am 2. Mai geplant ist.

Dietmar Thelen, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, ist überzeugt davon, dass die 1,2 Millionen Euro Investitionssumme für die Gartencenter-Erweiterung gut angelegt sind. Der Bedarf sei eindeutig erkennbar, zumal sich der Einzugsbereich der Kundschaft immer weiter in die Städteregion Aachen hinein ausgedehnt habe und inzwischen weit über die 18.000 Haushalte in der Nordeifel hinausgehe.

Auch die Kundschaft aus dem belgischen Grenzgebiet schätzt den Einkauf in Simmerath. Die gute Erreichbarkeit und das freie Parken seien starke Pluspunkte; außerdem habe die fortschreitende Entwicklung des Gewerbegebietes dazu beigetragen, dass Simmerath als Einkaufsadresse immer beliebter werde, stellt sich Dietmar Thelen mit seinem Unternehmen auf diese Entwicklung ein.

Außerdem hat man in der Simmerather Geschäftswelt den Effekt festgestellt, dass immer mehr Menschen den touristischen Besuch in der Eifel mit einem Erlebnis-Einkauf verbinden. Der Nationalpark und der Rursee gelten also nicht nur als gefragte touristische Ziele sondern auch als harte Wirtschaftsfaktoren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert