Neue Ausstellung 2014: Monschauer Land gestern und heute

Letzte Aktualisierung:

Monschau. Wie Kunst in der Stadt Monschau gestaltet werden kann, aber auch wie künstlerische Bildung gefördert werden könnte, wurde jetzt auf der Mitgliederversammlung des Kunst- und Kulturvereins Haus Troisdorff besprochen.

Zunächst wurde berichtet, dass in mehreren Gesprächen mit dem Stadtarchiv sowie der Stadt Monschau, die mögliche Installation des ehemaligen Prangers, sowohl in künstlerischer Gestaltung als auch in der Platzierung diskutiert wurde.

Es soll wieder eine Schulklasse der Glasfachschule Rheinbach mit der Gestaltung und Ausarbeitung beauftragt werden. Das Projekt ist für 2014 geplant.

Außerdem ist für das kommende Jahr wurde eine Ausstellung geplant, die im Amtsgericht stattfinden soll. Nachdem zahlreiche, uralte fotografische Glasplatten des Prof. Gustav Grimme gefunden wurden, entstand der Gedanke, diese Bilder zu digitalisieren und aufzuarbeiten.

Sie stammen zum großen Teil aus dem Bereich Monschau. In Koordination mit dem Beteiligten, wurden die Orte ausfindig gemacht, neu fotografiert und sollen einer Ausstellung „Das Monschauer Land gestern und heute“ zugeführt werden.

Die Ausstellung ist für das Frühjahr 2014 im Amtsgericht unter Einbeziehung des ehemaligen Gefängnisses geplant.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert