Neue Aufgabe für die Simmerather Chorleiterin

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
11458470.jpg
Das Konzert des Simmerather Kirchenchors trug die Handschrift der Chorleiterin Ursula Bernhardt. Sie will sich nun neuen Aufgaben widmen und wurde von Friedhelm Schütz, dem Leiter des Kammermusikkreises (Bild), und Norbert Kaufmann, dem 1. Vorsitzenden, mit herzlichen Worten verabschiedet. Foto: A. Lauscher

Simmerath. Zum Abschluss des grandiosen Konzerts zur Adventszeit, mit dem der Simmerather Kirchenchor in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer am Sonntag die Musikfreunde erfreut hatte, gab es noch einen Abschied zu verkünden. Der 1. Vorsitzende, Norbert Kaufmann, verabschiedete mit herzlichen Worten die Chorleiterin: Ursula Bernhardt beendet ihre dreijährige Tätigkeit in Simmerath.

„Wir bedanken uns für drei Jahre engagierte Arbeit, der Chor hat gerne mit Ihnen zusammengearbeitet“, sagte Norbert Kaufmann. Das Konzert mit seinem anspruchsvollen Programm trug die Handschrift von Ursula Bernhardt, sie hatte die Gesamtleitung. Nicht nur ihre versierte Art, den Chor zu leiten und in allen Stimmen zu fordern, auch ihr Können an Tasteninstrumenten stellte sie eindrucksvoll unter Beweise: Sie eröffnete das Konzert an der Orgel mit der Bachkantate „Wachet auf, ruft uns die Stimme“. Und die Arie „Bereite dich, Zion“, gesungen von Ursula Schröder, begleitete sie gekonnt und harmonisch auf dem Cembalo.

„So sehr wir den Weggang unserer Chorleiterin bedauern, so sehr verstehen wir auch ihre Entscheidung, als Kirchenmusikerin im Hauptberuf in Leverkusen eine neue Aufgabe anzunehmen“, sagte Norbert Kaufmann, „wir wünschen ihr alles Gute.“ Er überreichte unter dem Applaus der Chormitglieder und Gäste als Zeichen des Dankes einen Blumenstrauß und ein Präsent.

Bereichert wurde das Konzert auch durch die Beiträge des Kammermusikkreises Simmerath unter Einleitung von Friedhelm Schütz, der ebenfalls herzliche Worte zum Abschied von Ursula Bernhardt fand.

Wer den Simmerather Kirchenchor noch einmal unter der Leitung von Ursula Bernhardt erleben möchte, ist herzlich eingeladen zur heiligen Messe in der Pfarrkirche am zweiten Weihnachtstag um 11.15 Uhr. Dann singt der Chor die Pastoralmesse von Karl Kempter, er wird an der Orgel begleitet von Werner Witzenhausen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert