Neue Angebote für „Smarties”

Letzte Aktualisierung:
smarties26bild
Das ist der Vorstand des Vereins „Smarties - Lernen für Pfiffige e. V.”: Jacqueline Huppertz, die neu gewählte Geschäftsführerin, Winnie Bauer, der neue und alte Schatzmeister, und Prof. Dr. Claudia Mayer, die neue und alte Vorsitzende (von links).

Monschau. Der Verein „Smarties - Lernen für Pfiffige e. V.” zur Förderung hochbegabter Kinder und Jugendlicher hat bei seiner diesjährigen Mitgliederversammlung eine neue Geschäftsführerin gewählt. Die Position wurde vakant, weil die bisherige Geschäftsführerin aus der Region fortzog.

Die neue Geschäftsführerin ist Jacqueline Huppertz, die künftige Ortsvorsteherin von Mützenich, wo Smarties auch seine Kurse durchführt.

„Wir freuen uns, dass Jacqueline Huppertz dazu gekommen ist”, sagt Prof. Dr. Claudia Mayer, die alte und neue erste Vorsitzende des Vereins, nach der einstimmig erfolgten Wahl von Frau Huppertz. „Sie ist sehr gut vernetzt, eine engagierte Mitbürgerin, die sich stets für gute Zwecke einsetzt”, betont Professor Mayer.

Sozialwirksame Maßnahmen

Der Bericht des Vorstands zum abgelaufenen Vereinsjahr anlässlich der Mitgliederversammlung fiel durchweg positiv aus. Der alte und neue Schatzmeister Winnie Bauer konnte einen ausgeglichenen Kontostand verkündigen, was bei der Fülle der sozialwirksamen Maßnahmen, die der Verein schultert, überaus erfreulich ist. „Es zeigt aber auch, dass der Verein auch weiterhin nicht ohne Spenden existieren kann”, so Winnie Bauer. Professor Mayer dankte noch einmal allen Spendern und Spenderorganisationen für die großzügige Unterstützung, die allein es ermöglicht, sozial schwachen Familien zum Beispiel die Hälfte der Kursgebühren zu erlassen und die intensive Beratung, das Fortbildungs- und Supervisionsprogramm für die Dozentinnen und Dozenten durchzuführen.

Professor Mayer gab einen Überblick über die derzeitige Situation und die weiteren Pläne. Derzeit besuchen mehr als 20 hochbegabte Kinder und Jugendliche die Kurse. Die Kinder sind sehr zufrieden und viele „lieben” die Kurse, wie man immer wieder feststellen kann. Das Kursangebot, das gegenwärtig aus vier Themengebieten (Querdenker, Kommunikation, Kunst, Natur) besteht, wird nun erweitert um einen weiteren Kommunikationskurs, einen naturwissenschaftliche Kurs für Kinder ab der 6. Klasse sowie im weiteren Verlauf einen Medienkurs und einen PC-Kurs.

Eine Serie von Info-Veranstaltungen in Monschau (am Donnerstag, 8. Oktober, um 20 Uhr im Druckereimuseum Weiss, Imgenbroich) sowie in Schleiden und Aachen soll Eltern, Fachkräften und Interessierten Gelegenheit geben, sich zum Thema Hochbegabung zu informieren.

Sprechstunde in Konzen

Die Sprechstunde zum Thema Hochbegabung, die „Smarties” seit dem Frühjahr zusammen mit dem Kreis Aachen in der Kindertagesstätte Konzen anbietet, wird ebenfalls gut angenommen. Die an jedem ersten Montag im Monat stattfindende Sprechstunde ist stets ausgebucht. Das kostenlose Angebot steht allen Eltern, Erzieherinnen/Erziehern, Lehrerinnen/Lehrern und sämtlichen Interessierten offen und wird von einer auf die Hochbegabung spezialisierten Diplom-Psychologin durchgeführt wird. Um das Angebot in der Region noch bekannter zu machen, legt Smarties derzeit einen speziellen Flyer dazu auf und verteilt ihn in alle Arztpraxen und sozialen Einrichtungen.

Wie sind die weiteren Pläne und Schwerpunkte der Vereinsarbeit? Darauf ging Professor Mayer zum Schluss der Mitgliederversammlung ein: „Wir wollen unsere Struktur laufend verbessern, um insbesondere die hohe Motivation unserer Dozentinnen und Dozenten zu erhalten. Wir wollen die Elternarbeit intensivieren, das Kursangebot verbessern, dass wirklich hauptsächlich Gleichaltrige in den Kursen sind. Und wir wollen und müssen unsere sozialwirksamen Maßnahmen erhalten und weiter ausbauen. Dazu bedarf es weiterer Spenden.”

Im Herbst soll - endlich - ein großes Fest stattfinden. „Das ist dann unser verspätetes Sommerfest, welches nun zum Herbstfest wird, weil sich die Umbaumaßnahmen in den Räumlichkeiten verzögert haben”, so Professor Mayer.

Dank an alle Beteiligten

Bevor am Ende der Versammlung angestoßen wurde auf das erfolgreiche Jahr und die weiteren Pläne, dankte die Vereinsvorsitzende den Vorstandsmitgliedern für ihre hervorragende Arbeit im abgelaufenen Jahr, der Büro-Mitarbeiterin Nicole Jansen für ihre ebenfalls engagierte Arbeit, der Katholischen Grundschule Mützenich für die gute Zusammenarbeit (in deren Räumen finden die Kurse statt), den Dozentinnen und Dozenten für ihr großes Engagement und die hohe Motivation, mit der sie die Kurse leiten, den Kindern und Eltern für ihr Vertrauen, den Spendern für die so wichtige Unterstützung und allen Mitgliedern für ihr Erscheinen - denn ohne Mitglieder kein Verein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert