Neubau beim Fest der KGS Simmerath eröffnet

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:
12260357.jpg
Im schönen, hellen und vielseitig nutzbaren Forum der Grundschule Simmerath erklangen beim Schulfest am Samstag fast 190 frohe Kinderstimmen. Die noch neue Aula der KGS wurde bei dem Fest offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Foto: Günther Sander

Simmerath. „Ein Hoch auf das, was vor uns liegt“, so klang es aus fast 190 fröhlichen Kinderkehlen beim Schulfest der Katholischen Grundschule Simmerath in der Bickenrather Straße. Das gesamte Kinderensemble eröffnete mit Schwung und herzerfrischendem Gesang (die Textpassagen hatten es in sich!) die große Fete im neuen Forum, das am Samstag offiziell eröffnet wurde.

„Und längst schon zum festen Bestand der schulischen Einrichtung gehört“, wie Schulleiterin Bettina Fricke sagte. Fricke hieß an diesem Vormittag zahlreiche Eltern, Großeltern und offizielle Persönlichkeiten herzlich willkommen. „Natürlich sind unsere Kinder heute die großen Stars dieses Schulfestes“, ließ sie wissen. Nach dem starken Beifall für den schönen, besinnlichen Song, ist sich Bettina Fricke sicher: Dieses Lied wird ein Hit schlechthin und ins Repertoire der Schule übergehen.

Daher sei ein „Hoch auf diese Schule“ immer angebracht. Besonders auf das schmucke Forum, auf das man mächtig stolz schaue. „Hier ist immer etwas los. Man kann sich gar nicht mehr vorstellen, wie das vorher gelaufen ist“, so Fricke. Der vielfältigen Nutzung seien keinerlei Grenzen gesetzt.

Bettina Fricke dankte dem Lehrerinnenteam (eine reine Damenriege), denn hier sei bei der Programmerstellung gute Arbeit geleistet worden. Dank galt auch der Schulpflegschaft und dem Verein der Freunde und Förderer der KGS. Letzterer hatte der Schule zwei neue Jugend-Bänke zum Geschenk gemacht, die in den Pausen genutzt werden können. „Darauf kann man nicht nur sitzen“, lachte die Schulleiterin, sie seien halt vielseitig verwendbar.

Der Förderverein bilanzierte derweil positive Aktivitäten, die seit 1992 in Angriff genommen worden seien. Stolze 70 000 Euro wurden für 22 verschiedene geförderte Maßnahmen ausgegeben. Derzeit verfüge man über 100 Mitglieder, weitere seien jederzeit willkommen. Es wurde sogar gewettet, dass zum Ende des Schulfestes „25 neue Mitglieder“ zu Buche stehen würden.

Erinnerungen an die „gute, alte Penne“ kamen bei Ortsvorsteher Stefan Haas auf. Vor 50 Jahren habe er hier das erste und zweite Schuljahr absolviert, sei dann aber nach Paustenbach „versetzt“ worden. „Aber hier, das war für mich eine schöne Zeit“, bekannte Haas. Er wünschte allen, die das Forum nutzen, allzeit schöne, vergnügliche Stunden und überreichte der Schulleiterin einen Geldumschlag.

Nach dem offiziellen Akt im Forum stand der Schulhof im Mittelpunkt des Geschehens. Das abwechslungsreiche Programm hatte für Jung und Alt etwas zu bieten. Im Freien erfreuten sich die Kinder am Sackhüpfen, Wasserlauf, Apfelschnappen, Schatzsuche, Ringwurf wie auch beim Bobbycarrennen. Geschicklichkeit war beim Zielwerfen mit Bällen Grundvoraussetzung, ebenso beim Basteln von Gummibällen.

Im Schulgebäude standen Buttonherstellung, Maskenbasteln und „Heißer Draht“ hoch im Kurs. Aber auch Dosenwerfen, Tischkicker und das Autobasteln konnten sich über regen Besuch nicht beklagen. Für das leibliche Wohl der Besucher war natürlich auch Vorsorge getroffen worden.

Der Erlös, so Schulleiterin Fricke, soll für die Anschaffung einer Beschallungsanlage für das Forum Verwendung finden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert