Naturnahes Bad bedeutet ständige Pflege

Letzte Aktualisierung:
Gut gebrauchen kann der Verein
Gut gebrauchen kann der Verein Erlebnisbad Einruhr die 2000 Euro-Spende der Raiffeisenbank Simmerath, die seitens des Vorstandes durch Olaf Jansen (li.) und Dietmar Müller an Bernhard Pauls und Jochen Berners überreicht wurde. Foto: P. Stollenwerk

Einruhr. Nicht immer strahlt die Morgensonne so intensiv über dem Naturerlebnisbad Einruhr, doch anlässlich des Besuches von Vertretern der Raiffeisenbank Simmerath passte das Wetter wie bestellt, denn die Vorstände Olaf Jansen und Dietmar Müller hatten einen 2000 Euro-Scheck mitgebracht, um den Verein Erlebnisbad Einruhr e. V. bei seiner vielfältigen Arbeit zu unterstützen.

Aus Gewinnsparmitteln gibt die Bank jährlich zwischen 45.000 und 50.000 Euro wechselweise zwischen den Kommunen Monschau, Simmerath, Roetgen und Hürtgenwald an Vereine und Institutionen weiter, um diese bei ihrem Engagement für für das Gemeinwesen zu unterstützen. „Auch die vom Verein Naturerlebnisbad Einruhr geleistete Arbeit am überzeugt durch ihr hohes ehrenamtliches Engagement”, betonte Olaf Jansen. Hier im Familienbad am Obersee, sei das Geld gut angelegt.

Aufsitzmäher wird angeschafft

Für den Verein nahmen Bernhard Pauls und Jochen Berners vom Vorstand sowie der technische Obmann Klaus Heup die Zuwendung entgegen. Das Geld werde man zur Anschaffung eines Aufsitzrasenmähers verwenden, hieß es, denn die Anlage bedürfe einer umfangreichen Pflege, bei der auch der Zeitfaktor eine Rolle spiele, um die Besucher möglichst wenig zu stören. Mit wie viel Arbeit die Pflege verbunden ist, macht Jochen Berners auch daran fest, dass man erst kürzlich tausende Schrauben zur Befestigung der Holzbeplankung nachgezogen hat.

Zwar ist die Saison 2011, was die Besucherzahlen betrifft, bisher noch nicht optimal gelaufen, aber dennoch ist das traumhaft am Oberseeufer gelegene Familienbad, das zwischen 2005 und 2007 mit einem hohen Anteil an Eigenleistung aus Einruhr, komplett umgebaut wurde, eine Erfolgsgeschichte. Dem in die Jahre gekommenen Bad drohte seitens der Gesundheitsbehörde die Schließung. Um diesem Schritt entgegenzuwirken, entschloss sich die Gemeinde Simmerath mit der zugesagten Hilfe des Ortes zur Komplettsanierung.

Der rund 200 Mitglieder starke Verein Natuererlebnisbad Einruhr ist auf einen guten Besuch in der Sommersaison angewiesen, um kostendeckend arbeiten zu können. Bei 1,50 Euro Eintritt für Kinder und 2,50 Euro für Erwachsene liegt man bei der Preisgestaltung in einem familienfreundlichen Bereich (Vereinsmitglieder haben die Möglichkeit eine Jahreskarte für 30 Euro zu erwerben).

Jetzt hofft man nur noch auf das passende Freibadwetter in den bevorstehenden Sommerferien. Wenn dann die Sonne lacht und die weiße Flotte zwischen den grünen Hügel des Obersees vorbeigleitet, sei das Urlaubsgefühl perfekt, schwärmt Bernhard Pauls von der traumhaften Lage des Naturerlebnisbades. Die Öffnungszeit des Bades in Einruhr richtet sich nach dem Wetter. Aktuelle Informationen, auch über die Wassertemperatur, findet man stets auf der Internetseite des Vereins.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert