Nächtlicher Vandalismus an drei Gebäuden in Simmerath

Letzte Aktualisierung:
15014836.jpg
In der Nacht auf Freitag sind an drei Stellen in Simmerath Gebäude beschädigt worden – auch das Rathaus. Foto: Gemeinde Simmerath
15016017.jpg
Rätselraten: Wer hat diese Farbschmierereien (wie hier in Kesternich) verursacht?

Simmerath/Mützenich. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde ein Teil der Fassade des Rathauses, wahrscheinlich durch gezielte Steinwürfe, so stark beschädigt, dass ein Bereich der Verkleidung oberhalb der Eingangstüre ersetzt werden muss. Im Fall der Schmierereien in Mützenich ist eine Belohnung für Hinweise auf die Täter ausgelobt worden.

Bereits in der Nacht zum Mittwoch waren verschiedene Scheiben an der Sekundarschule und am Simmbad durch Schüsse beschädigt worden, wahrscheinlich mit einer Luftdruckpistole. Der Schaden beläuft sich auf circa 3500 Euro. In beiden Fällen wurde Anzeige bei der Polizei erstattet.

Für Hinweise aus der Bevölkerung wäre die Gemeinde Simmerath dankbar. Vielleicht haben Anwohner verdächtige Personen beobachtet. Man kann sich – vertraulich – unter Telefon 02473/607177 an die Gemeinde Simmerath wenden oder an die Polizei. Die Gemeinde Simmerath hofft, dass auch durch eine erhöhte Aufmerksamkeit im Umfeld weitere solcher sinnlosen Beschädigungen verhindert werden können.

Die auffällige Häufung von Vandalismus-Aktionen am vergangenen Wochenende in Mützenich ist dort weiterhin das Gesprächsthema Nummer eins. Die Mützenicher Ortsvereine sind übereingekommen, die ausgesetzte Belohnung für Hinweise auf die Täter auf 1000 Euro zu erhöhen.

Mindestens sechs öffentliche Gebäude und Einrichtungen waren das Ziel von Schmierereien. Später wurde auch noch die Beschädigung eines Privathauses im Kapellenweg festgestellt.

In der gleichen Nacht wurden auch Farbschmierereien in Kesternich festgestellt, die die gleiche Handschrift trugen. Die Täter verwendeten Spielkartensymbole. Hinweise auf die Täter werden an die Polizei erbeten.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert