Nacht des Wachens in diesem Jahr in neuer Form

Letzte Aktualisierung:
9785733.jpg
Das Kreuz auf dem Mützenicher Stehling wurde vor 20 Jahren von den Teilnehmern der Nacht des Wachens aufgestellt, die in diesem Jahr in neuer Form begangen wird. Foto: Archiv/Schepp

Mützenich. Die Nacht des Wachens wird in diesem Jahr in etwas anderer Form angeboten. In diesem Jahr wird daraus das „Aufstehen für Jesus“. Die Nachtwache beginnt erst am Karfreitagmorgen (3. April) um 4 Uhr morgens in der Kirche in Mützenich.

Zunächst wird eine Meditation zum Thema Ostern angeboten, danach wird gemeinsam der Kreuzweg in zeitgemäßer Form gebetet. Anschließend wird traditionell zum „Nacht des Wachens-Kreuz“ auf dem Stehling gegangen und auch dort findet wieder eine Meditation statt.

Als Besonderheit in diesem Jahr wird das 20-jährige Bestehen des Kreuzes gefeiert. Das Kreuz wurde 1995 von den Teilnehmern der Nachtwache aufgestellt. Anschließend wird zu einem kleinen Abschlussfrühstück im Pfarrhaus eingeladen.

Das Vorbereitungsteam würde sich freuen, wenn auch diese neue Form der Osterwache angenommen wird. „Wir wollen nicht schlafen, wir wollen aufstehen für Jesus Christus, den Schlaf abschütteln. Wir stehen auf. Machen uns auf den Weg, Gottes Liebe in Wort und Tat weiter zu tragen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert