Nach zwei Jahren darf nun getanzt werden

Letzte Aktualisierung:
20140413_000023785249b993_140414_a2_tanzwerkstatt..2.jpg
Während am anderen Ende der 500 Quadratmeter großen Halle noch fleißig gepinselt und gewerkelt wird, trainieren die Sportlerinnen, Sportler und Formationen (hier die jüngste Tanzformation "Fraggles") bereits fleißig in den neuen Räumen und sind begeistert vom hochwertigen Tanzboden. Foto: Heiner Schepp
20140413_000023785249b993_140414_a2_tanzwerkstatt..jpg
Im gemütlichen Bistro der neuen Halle können die Mitglieder und Besucher der Tanzwerkstatt Simmerath ein gepflegtes Getränk genießen. Foto: Heiner Schepp

Simmerath. Die Tanzwerkstatt Simmerath e.V. ist in ihre große neue Halle an der Einsteinstraße in Rollesbroich umgezogen und startet durch. Rollesbroich. Genau zwei Jahre nach Beginn der ersten Planungen ist die Tanzwerkstatt Simmerath e.V. Anfang April in ihr neues Tanzsportzentrum im Gewerbegebiet Rollesbroich umgezogen.

Es war ein bisweilen steiniger Weg, den der Verein bis zur Realisierung seines Traums von der eigenen, großen Halle zurücklegen musste, Genehmigungen und Finanzierung galt es zu stemmen. Auch nach dem Umzug wird in der Halle und rings herum noch fleißig gewerkelt, „der Betrieb aber konnte nun endlich starten“, freut sich der Vereinsvorsitzende Christoph Keischgens.

Neben einigen Firmen haben 140 Vereinsmitglieder insgesamt 8500 ehrenamtliche Arbeitsstunden in das Projekt investiert. Eine lückenlose Fotodokumentation von der grünen Wiese bis hin zur Fertigstellung ist auf der Vereinshomepage zu sehen.

Auch wenn der Weg zur Halle derzeit noch etwas staubig ist – mit der Erschließungsstraße wurde zwar begonnen, sie wird aber erst im Mai fertiggestellt –, ist schon von außen zu sehen, welch schmuckes Heim die Tanzsportler sich hier errichtet haben. Auf insgesamt 1100 Quadratmetern stehen den Vereinsmitgliedern neben drei unterschiedlich großen Tanzräumen auch großzügige Umkleiden und ein gemütlich eingerichtetes Bistro zur Verfügung, wo sich das Vereinsleben außerhalb der Tanzstunden abspielen wird. „Auch Tanzsportler haben eine dritte Halbzeit“, so Christoph Keischgens.

Prunkstück des Objektes ist sicherlich der flächenelastische Tanzboden aus Vollholzparkett, von dem die Aktiven schon seit der ersten Tanzstunde begeistert sind. Kniegelenkschmerzen, Stolperfallen sowie zu stumpfe oder zu glatte Stellen gehören nun der Vergangenheit an. „Einen besseren Tanzboden gibt es nicht“, so eine begeisterte Tänzerin.

Im über 500 Quadratmeter großen Veranstaltungsraum finden zukünftig die beliebten Events der Tanzwerkstatt wie Musical, Paartanzball oder der Tag des Tanzes statt, wo für Mitglieder und Gäste optimale Voraussetzungen für erlebnisreiche Stunden geschaffen wurden. Für das „Alltagsgeschäft“ wird die große Halle mittels Holzwand in zwei immer noch große Räume unterteilt.

Mit neuen Tanzstunden im Paartanz, Fitness-Bereich und Kindertanz startet der Verein nach den Osterferien in eine neue Ära der siebenjährigen Vereinsgeschichte. „Auch werden neue ausgebildete Trainerinnen und Trainer die Qualität des Tanzangebotes nach den Osterferien bzw. nach den Sommerferien weiter steigern“, verspricht Christoph Keischgens.

Auch das komplette Tanzprogramm findet man als Download auf der stets sehr aktuellen Vereinshomepage.

Nach der Fertigstellung des Großprojektes treten in diesem Jahr auch wieder die anderen Vereinsaktivitäten mehr in den Vordergrund. Am Sonntag, 4. Mai, steht wieder das Bühnenprogramm auf dem Kraremannstag im Ortszentrum von Simmerath an. Mitte Mai starten dann die Proben für das diesjährige Musical, das den Titel „Märchenzeit“ trägt und mit über 70 Akteuren an den beiden ersten Adventswochenenden (29./30. November und 6./7.Dezember) aufgeführt wird.

Meisterschaften und Herbstball

Bereits im Mai und Juni werden die Videoclipformationen des Vereins wieder an den Westdeutschen Meisterschaften von DTA und IVM teilnehmen, und Ende Oktober gibt es dann den ersten Herbstball der Tanzwerkstatt im neuen Zuhause.

Meisterschaften und Herbstball

Bereits im Mai und Juni werden die Videoclipformationen des Vereins wieder an den Westdeutschen Meisterschaften von DTA und IVM teilnehmen, und Ende Oktober gibt es dann den ersten Herbstball der Tanzwerkstatt im neuen Zuhause.


Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert