Mystisches Kunstwerk: Zwei Künstler stellen ihre Arbeiten im KuK vor

Letzte Aktualisierung:

Monschau. Arbeiten der Künstler Jürgen Klauke und Gina Lee Felber sind ab Sonntag, 27. September, um 12 Uhr bei der Vernissage einer „Weltpremiere“ zu bewundern. Zum ersten Mal stellen sie gemeinsam aus. Der stellvertretende Städteregionsrat Hans-Josef Hilsenbeck und Prof. Klaus Honnef begrüßen die Gäste.

Auch werden sie die anwesenden Künstler und ihre Arbeiten vorstellen.

Jürgen Klauke gehört zu den bedeutendsten deutschen Künstlern der Gegenwart. Seine Arbeiten genießen weltweit Aufmerksamkeit. Das lebenslange Thema Jürgen Klaukes ist die persönliche geschlechtliche Identität des Menschen und seine Wahlmöglichkeiten. Daneben zieht sich ein anderes großes Thema durch Jürgen Klaukes Werk: die Zeit und ihr ständiges Verrinnen. Neben großformatigen Fotografien seines großartigen Werkkomplexes „Asthetische Paranoia“ präsentiert das KUK Jürgen Klaukes Zeichnungen, aus den Reihe „Körperzeichen, Zeichenkörper“ und „Entlang der Cioran Linien“.

Gina Lee Felber Kunstwerke führen den Betrachter in eine mystische Welt, die durch ein Spiel von Licht und Schatten sowie Unschärfe der Konturen entsteht. Es sind atmosphärische Momentaufnahmen, die sich mit Anwesenheit und Abwesenheit, Vergänglichkeit, Verdichtung und Auflösung befassen.

Auf dieses Vermögen vertrauend, lässt sie sich in manchen Werkreihen assoziativ leiten - etwa in ihrer jüngsten Zeichnungsserie „Weltensammlerin“, in deren Rahmen sie feine Mikrokosmen entstehen lässt, die gleichermaßen Comic wie Höhlenmalerei, oder auch Schattentheater sein könnten. Dass Gina Lee Felber nicht durchgehend assoziativ arbeitet, verdeutlichen die weiteren Arbeiten der Ausstellung, die allesamt klaren Konzepten folgen, wie z. B. die Reihe „Sympathisanten“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert