Musikvereinigung feiert fröhlich und nimmt Ehrungen vor

Von: heg
Letzte Aktualisierung:
14056378.jpg
Zum Auftakt des Kameradschaftsabends der MV Roetgen wurden aktive Mitglieder mit silbernen und goldenen Ehrennadeln des Volksmusikerbundes ausgezeichnet: Gerd Förster (VMB, l.) und MVR-Vorsitzender Horst Hoch (r.) überreichten Nadeln und Urkunden an (v. l.) Egon Krott und Sepp Edelbauer (60 Jahre), Manfred Reinartz, Gottfried Lauscher und Werner Klubert (50 Jahre) sowie an Katja Pustolla (25 Jahre). Foto: Helga Giesen

Roetgen. Der Kameradschaftsabend der Musikvereinigung Roetgen (MVR) zur Karnevalszeit stand diesmal unter einem besonderen Stern. Sowohl das amtierende Prinzenpaar Lothar I. und Edda I. (Peters) als auch Kinderprinzessin Jenny I. (Schatz) kommen aus den Reihen der aktiven Blasmusiker und wurden in der Schützenhalle in Petergensfeld begeistert gefeiert.

Das jecke Trio und mit ihm eine große Abordnung der KG Roetgen hatte viel Zeit mitgebracht, um mit dem Heimatverein zu feiern. Nach der Einstimmung durch die Trachtenkapelle Weiß-Blau begrüßte Vorsitzender Horst Hoch die kostümierten Gäste und dankte allen, die ein stimmungsvolles Programm vorbereitet hatten.

Zunächst aber gab es die Ehrung einer Reihe langjähriger Mitglieder der MVR. Dazu war auch der Geschäftsleiter des Musikverbands Aachen im Volksmusikerbund NRW, Gerd Förster, nach Roetgen gekommen. Dies habe er gern getan, die MVR gehöre nicht nur zu den größten Vereinen im Verband, auch mit „seinem” Musikverein Lyra Höfen seien die Roetgener seit langem freundschaftlich verbunden, stellte er fest.

Gold für zwei Urgesteine

Ehrungen seitens des Volksmusikerbundes hatte Gerd Förster für sieben Mitglieder der MVR mitgebracht. Katja Pustolla und Thorsten Schlenter wurden mit der silbernen Ehrennadel des VMB sowie der silbernen MVR-Nadel für 25-jährige Spielzeit ausgezeichnet. Auf ein halbes Jahrhundert bringen es Gottfried Lauscher und Werner Klubert, die sich auch in der Vorstandsarbeit engagiert haben.

Zu den Goldjubilaren zählt ebenfalls Dirigent Manfred Reinartz, der mit neun Jahren als Aktiver in die MVR eingetreten ist und verschiedene Instrumente gespielt hat, bevor er 1994 den Taktstock von seinem Vater Franz übernahm. Besondere Verdienste hat sich Manfred Reinartz um die Jugendarbeit erworben. Weitere goldene Ehrennadeln des Verbands gab es für zwei Urgesteine der MVR, die seit 60 Jahren im Verein aktiv sind, die Ehrenmitglieder Sepp Edelbauer und Egon Krott.

Zum ersten Mal ehrte die Musikvereinigung Mitglieder, die seit mindestens 15 Jahren aktiv sind. Die MVR-Nadel in Bronze erhielten: Markus Emonds, Rebecca Emonds, Christoph Hilgers, Britta Johnen, Stefanie Krings, Michael Lauscher, Julia Lauscher, Natalie Moosmayer, Christian Reinartz, Sabrina Reinartz, Carina Wilms, Vera Krings, Horst Hoch, Anja Lenzen und Verena Gronloh sowie die Marketenderinnen Ingrid Edelbauer, Beate Lauscher, Birgit Reinartz und Marlene Schlenter.

Für 25-jährige inaktive Mitgliedschaft wurden Sandra Koos, Gerhard Schlensog und Walter Clösgen mit der MVR-Nadel in Silber ausgezeichnet. Seit 40 Jahren gehören Erich Stollenwerk, Leo Hansen, Fritz Behle, Fritz Ehrig und Rosa Brandts zu den treuen inaktiven Unterstützern des Vereins und erhielten dafür die MVR-Nadel in Gold.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert