Musikvereine freuen sich auf starken Nachwuchs

Von: hes
Letzte Aktualisierung:
12137449.jpg
Reichlich Nachwuchs für die Musikvereine und Korps´ der Region: Die höchsten Auszeichnungen, die D3- und D2-Prüfungen, absolvierten diese jungen Musiker. Foto: H. Schepp

Monschau. Da steckte richtig Musik drin: 97 junge und jung gebliebene Menschen aus 26 Vereinen haben am Sonntag im Rahmen einer Feierstunde den verdienten Lohn für ihre monatelangen Vorbereitungen auf die Nadelprüfungen des Musikverbandes NRW erhalten.

Dabei bestanden an den vorangehenden Wochenenden 47 Absolventen die E-Prüfung, 37 schafften die D1-Prüfung, neun die D2-Prüfung sowie vier die D3-Prüfung in Theorie und Praxis.

Die Parkplätze am Schulzentrum Haag wurden knapp bei gleich zwei Veranstaltungen mit viel Publikum am Sonntag: Während in der Sporthalle nebenan die Turnerinnen um Meisterschaftspunkte kämpften, konnten in der rappelvollen Aula des Gymnasiums die Absolventen bereits ihre Auszeichnungen entgegennehmen. „Es war höchst erfreulich, wie viele Vereine auch in diesem Jahr ihren Musiknachwuchs zur Prüfung angemeldet haben und welch hohen Leistungsstand die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen bereits an ihrem Instrument mitbringen“, dankte Werner Wamser, Vorsitzender des Musikverbandes Aachen, zunächst den Ausbildern und Musiklehrern in den aktuell 54 Mitgliedsvereinen und Musikschulen.

Die Vorbereitung auf die Prüfungen selbst hatte dann der Musikverband in den Räumen der Sekundarschule in Simmerath übernommen. 15 Dozenten unterrichteten die Anwärter an vier kompletten Samstagen in Theorie, Gehörbildung, Praxis und Orchesterarbeit, wobei die Mittagspause gemeinsam verbracht wurde. Geschult und schließlich geprüft wurde an den Instrumenten Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Flügelhorn, Waldhorn, Tenorhorn, Posaune, Tuba und Schlagzeug sowie im Bereich Spielmannswesen auf Flöte und Schlagwerk.

Die Prüfungen bauen aufeinander auf. Bei der E-Prüfung (E=Einsteiger) werden neben einer praktischen Prüfung einige Grundkenntnisse mündlich abgefragt. In den meisten Vereinen ist die bestandene D1-Prüfung Voraussetzung für eine Aufnahme ins große Orchester. Bei D2 steigt das Niveau dann an, und für die D3-Prüfung braucht man schon anspruchsvolle Fachkenntnisse.

Die danach folgenden C-Lehrgänge berechtigen zum Ausbilder und Dirigenten und finden meist in weit entfernten Teilen von NRW statt. „Wir hoffen, einen solchen Lehrgang 2017/18 in Monschau anbieten zu können“, verriet Werner Wamser.

„Es ist nie zu spät, ein Instrument zu lernen“, meinte in ihrem Grußwort Monschaus Bürgermeisterin Margareta Ritter, sicherlich auch mit Blick auf einige Erwachsene unter den Absolventen. Besonderen Applaus gab es dabei für Posaunistin Maria Peters vom Musikverein „Harmonie“ Imgenbroich, die ihre D1-Prüfung mit Bravour bestand und in Kürze 70 Jahre jung wird. Jüngste Prüflinge waren unter anderem die erst neunjährigen André Moosmayer (Roetgen) und Felix Schreiber (Konzen).

Den passenden musikalischen Rahmen gab der Nadelverleihung wie immer das Orchester der D1- bis D3-Absolventen, das unter Leitung von Kreisdirigent Frank Rebien und seines Vertreters Harald Küpper ein erstklassiges Klangbild abgab und höchst unterhaltsam ein halbes Dutzend Konzertstück präsentierte.

Nach der Verleihung der 97 Nadeln (s. Liste) wurden die Lehrgangsbesten ausgezeichnet. Unter den D1-Prüflingen waren dies Linus Bremer und Sonja Kunzendorf mit der Höchstpunktzahl 100, bei der D2-Prüfung Anna Marx und Annalena Münch (je 92) sowie unter den D3-Absolventen Max Schreiber mit 97 Punkten.

Alle jungen Musiker im Überblick:

E-Prüfung: Angelika Fritzsche (Querflöte), Maren Mertens (Trompete), beide MV Lyra Höfen; Katharina Breuer (Trompete), Allzeit fröhlich Dedenborn; Jana Brandenburg (Alt-Saxophon), Stephan Graff (Schlagzeug), Ann-Kristin Huppertz (Klarinette), Lea Jollet (Querflöte) und Sophia Koll (Alt-Saxophon), alle MV Mützenich; Lukas Becker (Trompete), MV Rott; Larissa Otten (Klarinette), Maike Johnen (Querflöte), Aaron Nießen (Saxophon), alle MV Rollesbroich; Lukas Stollenwerk (Alt-Saxophon), Eva Mohren (Alt-Saxophon), Hanna Stollenwerk (Klarinette), alle Melano Steckenborn; Konrad Schröder (Alt-Saxophon), Johanna Karbig (Trompete), beide Hansa Simmerath; Alexander Schlepütz (Trompete), Lisa Schmidt (Trompete), Verena Nießen (Es-Saxophon), Lisa Breuer (Klarinette), Sophie Meeus (Querflöte), Nina Leitl (Querflöte), Anna Henn (Querflöte), alle BMV Strauch; Felix Schreiber (Sopransaxophon), Vivien van Zanfoort (Querflöte), beide MV Konzen; Florian Dick (Klarinette), Manuel Gombert (Trompete), Anne Förster (Klarinette), alle MV Kalterherberg; Lea Breuer (Klarinette), Yannik Nellessen (Saxophon), Anna-Lena Wilden (Klarinette), alle Heimatecho Steckenborn; Jasmin Becker, Bernhard Behbahani, Lene Esser, Hannah Breuer, Julian Winterscheid, Niklas Marciniak (alle Klarinette), Eva Königs (Trompete), Till Esser (Schlagwerk), Henrik Prepols (Trompete), Amelie Mertens (Flöte), Daniel Stein (Trompete), alle MV Oidtweiler; Anton Huppertz (Posaune) MV Roetgen; Philipp Krings (Trommel), Tim Jung (Trommel), Lena Schütt (Flöte), alle TPK Konzen.

D1-Prüfung: Anne Claßen (Klarinette), Anika Pesch (Klarinette), Sandra Jakobs (Trompete), Vanessa Roder (Querflöte), Laura Frings (Querflöte), alle MV Lyra Höfen; Svenja Hartwich (Klarinette), Allzeit fröhlich Dedenborn; Mara Kirch (Querflöte), Pauline Hunds (Trompete), beide Lyra Rohren; Elena Koll (Querflöte), Anna Lena Kuck (Posaune), Luisa Swaton (Querflöte), alle MV Mützenich; Karin Hunds (Schlagwerk), Veronika Koll (Tuba), Maria Peters (Posaune), alle MV Imgenbroich; Leonie Engelter (Alt-Saxophon), Sophie Jansen (Klarinette), beide Hansa Simmerath; Anne Stoffels (Querflöte), MV Konzen; David Joye (Trompete), MV Kalterherberg; Linus Bremer, Thomas Thelen, Gerold Koch (alle Trompete), alle MV Oidtweiler; Ben Dahlmanns (Flügelhorn), Katharina Grömping (Waldhorn), André Moosmayer (Trompete), alle MV Roetgen; Sonja Kunzendorf (Querflöte), MK Hambach; Vera Kunzendorf (Cornett), Marion Kunzendorf (Althorn) BB Düren; Thomas Plum (Alt-Saxophon), kein Verein; Marius Krings, Tom Fröhlich, Julia Huppertz (alle Trommel), Jule Marquardt (Flöte), alle TPK Konzen; Natalie Wenig (Querflöte), TPK Simmerath; Lea Förster (Konzertflöte) TPK Eicherscheid; Celine Kurten, Maren Pleuß, Annika Wirtz (alle Böhmflöte), alle TC Hürtgen.

D2-Prüfung: Annalena Münch (Querflöte), MV Imgenbroich; Anna Marx (Posaune) MV Rollesbroich, Julia Scherner, Dominik Schlepütz (beide Trompete), beide BMV Strauch; Michelle van Zanfoort, Linda Palm (beide Klarinette), beide MV Konzen; Jonathan Schwering (Trompete), MV Roetgen; Marika Wilms (Böhmflöte) TC Oberwichterich; Patrick Schmidt (Querflöte), TPK Simmerath.

D3-Prüfung: David Wendorff (Tenorhorn), MV Mützenich; Max Schreiber (Trompete), MV Konzen; Luisa Schreiber (Klarinette), MV Konzen; Hendrik Schlüper (Saxophon), Musikvereinigung Roetgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert