Musikverein und Feuerwehr inszenieren ihr eigenes Programm

Von: Carmen Krämer
Letzte Aktualisierung:
familienabend_ bu
Mit ihrer speziellen Interpretation von „Rotkäppchen” brachten Mitglieder der Feuerwehr die Besucher des Bürgercasinos in Imgenbroich auf ihrem Familienabend zum Lachen. Foto: Carmen Krämer

Imgenbroich. In Zeiten von Castingshows und solchen, die die Sieger später in den Dschungel schicken, kommt die Geselligkeit und gemeinsames Singen wohl häufig zu kurz. Dass sich aber manch einer mehr wünscht, als immer nur vor dem Fernseher zu hängen, ist am Samstagabend einmal mehr deutlich geworden.

Denn im rappelvollen Bürgercasino ging es beim Familienabend des Musikvereins Harmonie Imgenbroich und der Freiwilligen Feuerwehr Imgenbroich heiß her.

Auch hier waren kleine und große Stars auf der Bühne zu sehen, deren Shows wie auch die Sendungen im Fernsehen mit Musik eingeleitet wurden. Der Musikverein Harmonie konnte bei seinem Auftritt stolz den ersten Star des Abends, seine neue Dirigentin, vorstellen. Gabriela Heinen aus Schleiden war von 1993 bis 2005 Profimusikerin bei der Bundeswehr. Sie studierte Orchestermusik mit Hauptfach Saxophon und Nebenfach Klavier. Der Musikverein, der im vergangenen Jahr Willi Mertgens als Langzeitdirigenten verabschiedet hatte, konnte Gabriela Heinen erst kürzlich für sich gewinnen, sodass der Auftritt auf dem Familienabend eine Premiere für Musiker und Dirigentin bedeutete. Das Publikum zeigte sich begeistert, und auch die Musiker sind zufrieden mit ihrer neuen Leitung.

Nach dem gelungenen Auftakt folgte ein weiterer Akt, der so sicher in keiner Fernsehzeitschrift zu finden wäre, denn wer kann schon behaupten, dass bei einer Tanzaufführung im TV der Boden zu beben beginnt? Das gelang der FC-Tanzgruppe „Hot Steppers” unter der Leitung von Irene Huppertz auch in diesem Jahr wieder mit ihren „Wild Dances”. Wer glaubte, dass mit „Pitt und Pitterchen”, den Büttenrednern Peter und Daniel Schmitz aus Dedenborn, wieder Ordnung in das Imgenbroicher Bürgerhaus einkehren würde, der hatte sich geschnitten. Mit ihrem neuen Programm, bei dem die Zuschauer unter Begleitung von Peter auf der Trompete automatisch zum Mitsingen animiert werden, wurde auch die TV-Kategorie „Comedy” abgedeckt.

Die 14 Tänzerinnen der „Ladykracher” brachten mit ihrer neuen Einstudierung rund um den Zirkus Löwen, Clowns und Akrobaten mit in das Bürgercasino. Zwar ging es beim darauf folgenden Akt nicht in den Dschungel, aber in den Wald zu Rotkäppchen und dem bösen Wolf. Carsten Alt, Dominik Barth, Andre Neuß, Margit Neuß, Tanja Müller und Sebastian Schleth hatten das Märchen auf ihre Weise interpretiert und ernteten damit große Begeisterung des Publikums. Beim ÊPublikumsspiel konnte zwar keine Million gewonnen und auch kein Joker benutzt werden, aber dennoch war eine deutliche Spannung zu spüren, als Quizmaster Markus Legge Mitglieder des Musikvereins dazu aufforderte, gegen Mitglieder der Feuerwehr und umgekehrt vor einer fachkundigen Jury Lieder zu gurgeln.

Natürlich kommt an einem Tag vor dem Fernseher das Kinderprogramm nicht zu kurz. Auch dafür hatten Musikverein und Feuerwehr gesorgt und sich die Schlümpfe (Margit Neuß, Tanja Müller, Sabine Neuß, Monika Pontzen und Ellen Legge) mit Rudi Knein als Vater Abraham eingeladen, deren Zugabe allerdings keine jugendfreie Darstellung bot.

Für die Nachrichten zwischen den einzelnen Vorträgen war Moderator Friedhelm Krämer zuständig, der die Zuschauer auch in diesem Jahr immer auf dem neuesten Stand hielt.

Nach der abschließenden großen Verlosung sorgte Alleinunterhalter Hubert Simons aus Büllingen für Tanzstimmung im fernsehfreien Bürgercasino.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert