Musikverein Harmonie gibt aufwendiges Konzert

Letzte Aktualisierung:
7430961.jpg
Spielt Musik von Polen bis Norwegen: Der Musikverein Harmonie.

Imgenbroich. Der Musikverein Harmonie Imgenbroich wird unter dem Motto „Gegensätze ziehen sich an“ ein aufwendiges Konzert im Imgenbroicher Bürgercasino geben. Der Dirigent der Harmonie, Harald Küpper, weiß sich mit seinen Musikern in der Verantwortung für den Erhalt traditioneller Blasmusik, wie sie seit über 100 Jahren bei den Zuhörern Gefallen findet.

Andererseits sieht man sich aber auch in der Verpflichtung, zeitgenössische Original-Kompositionen für Sinfonische Blasorchester dem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Und die Gegensätze könnten kaum größer sein: Zunächst wird das Hauptorchester mit Werken wie „Norway Impressions“, „Song for A Celebration“, „Scandinavia“ und „Rodny Krej“ aufwarten. Im zweiten Teil wird mit den „Klosterbrüdern“ dann ein reines Blech-Sextett Böhmische Walzer, Polkas und auch Märsche zum Besten gegeben.

Dabei ist nach Ansicht des Dirigenten die Böhmische Blasmusik keineswegs einfacher zu spielen: „Für uns Musiker stellt dies eine besondere Herausforderung dar, weil wir hier in sehr kleiner Besetzung und somit solistisch arbeiten“, so Harald Küpper. Freudig gespannt ist man bei der Harmonie darauf, wie der Part des Hauptorchesters beim Publikum ankommt. Denn die anspruchsvollen Stücke bedeuteten besonders für die jungen Musiker eine aufwendige Probearbeit.

Mit zusätzlichen Register- und Satzproben und auch einem Probewochenende wurde wieder viel Zeit und Mühe investiert. Gleichzeitig sieht man das Konzert aber auch als Generalprobe für einen weiteren Höhepunkt im diesjährigen Vereinsleben: Anfang Mai wird sich das Orchester beim Landesmusikfest in Soest der dortigen Jury stellen.

„Obwohl wir ein sehr kleines Orchester der Mittelstufe sind, wollen wir versuchen, möglichst nahe an die Leistungen der größeren Orchester heran zu kommen. Und ich bin überzeugt, dass wir das schaffen können“, gibt sich Küpper betont optimistisch und hoffnungsvoll zugleich, „denn meine Musiker haben sich das verdient!“ Zunächst aber wird in Imgenbroich konzertiert, und zwar am Samstag, 5. April, ab 19 Uhr im Bürgercasino. Der Eintritt kostet fünf Euro, für Kinder und Jugendliche drei Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert