Musikverein „Allzeit fröhlich“: Doppeljubiläum wirft Schatten voraus

Von: peo
Letzte Aktualisierung:
14286669.jpg
Der Vorstand des Musikvereins „Allzeit fröhlich“ Dedenborn fiebert einem ereignisreichen Vereinsjahr entgegen. Am zweiten Juli-Wochenende wird Geburtstag gefeiert. Foto: Peter Offermann

Dedenborn. Zu einer Generalversammlung in einem für den Verein ereignisreichen Jahr begrüßte der Vorsitzende von Allzeit Fröhlich Dedenborn Udo Berners zahlreiche Mitglieder. Eine besondere Freude war es ihm, den Ortsvorsteher und Brudermeister der Schützen Helmut Kaulard willkommen zu heißen.

Beiden war es wichtig, die gute Zusammenarbeit sowie das besonders gute Verhältnis der beiden Vereine zu betonen. Etwas, was nicht immer selbstverständlich ist. Besonders, wenn man mit dem 110-jährigen Bestehen des Musikvereins und der 300-Jahr-Feier der Pfarrkirche St. Michael Dedenborn am Wochenende des 8. und 9. Juli 2017 ein stolzes Doppeljubiläum feiern darf.

Bevor jedoch dieses Fest in den Fokus der Versammlung rückte, war es an Judith Breuer, den Bericht über die zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres 2016 vorzutragen. Neben traditionellen Auftritten wie dem Besuch des Rosenmontagszuges in Kesternich, das musikalische Begleiten des Schützenfestes, der Mainacht auf dem Pfarrer-Engels-Platz sowie der Fronleichnamsprozessionen in Dedenborn und Einruhr nahm man erstmalig an den Jungenspielen in Würselen teil. Ein Auftritt, der dank der zahlreichen Zuschauer allen eine große Freude bereitet hat. Generell hatte es der Juni in sich. Neben der öffentlichen Probe, dem Festzug der Schützen in Großhau und der eigenen Kirmes folgte man gerne der Einladung zu Ingo Schmitz´ Silberhochzeit, um dem Dirigenten und seiner Gattin ein Ständchen zu spielen. Im November war man gleich bei vier St. Martinszügen im Einsatz. Die Schriftführerin selbst freute sich besonders, dass die wöchentliche Probe anlässlich Ihres 40. Geburtstags zu ihr nach Hause verlegt worden war.

Aber nicht nur musikalisch waren die Musiker aus Dedenborn aktiv. Ihren Musikausflug unternahmen sie im letzten Jahr nach Bitburg. Neben einer interessanten Brauereibesichtigung standen noch einige runden Bowling auf dem Programm. Hierfür galt der besondere Dank von Judith Breuer den Organisatoren des Ausflugs.

Insgesamt hat der Verein aus der „Perle im Rurtal“ derzeit 34 aktive und 110 inaktive Mitglieder. Auch finanziell steht der Verein auf soliden Beinen, wie Kassiererin Sandra Paustenbach, der die Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenführung attestierten, bekanntgab. Ihr Dank galt besonders den zahlreichen Sponsoren und Gönnern des Vereins. „Heutzutage ist es wichtiger denn je, als Verein ein finanzielles Polster zu haben, um eine gute Ausbildung durch Dirigenten und Musiklehrer auch weiterhin gewährleisten zu können“, wie Vorsitzender Udo Berners betonte.

Ausblickend auf das große Fest im Sommer, laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Neben der GdG aus den Ortsteilen Simmeraths sind bislang zusätzlich die jeweiligen Musikvereine eingeladen, dazu die befreundeten Musikvereine aus Rohren und Kallmuth. Am Samstag geht es los mit einem Sternmarsch, welcher die eingeladenen Vereine samt Vertretern der Pfarrgemeinden zum Festplatz an der Linde führen wird. Die anschließende Party mit DJ auf dem Pfarrer-Engels-Platz lädt dann zum Verweilen bis „in die Puppen“ ein.

Sonntag geht es dann munter weiter mit einem Mix aus Pfarrfest und Frühschoppen und etlichen Musikvorträgen sowie der Möglichkeit, eine Bilderausstellung zur 300-Jahrfeier der Pfarrkirche zu besuchen. Und Essen, Trinken und eine große Verlosung dürften zahlreiche Besucher am 8. und 9. Juli nach Dedenborn locken.

Trocken unter dem Fallschirm

Potentielle Sponsoren und Spender können sich gerne bei Schriftführerin unter jbreuer@mv-dedenborn.de melden. Auch wenn man beim Verein natürlich auf bestes Sommerwetter hofft – selbst bei schlechteren Bedingungen bleiben Dank des aufgespannten Fallschirms alle trocken. Bis auf die Kehlen natürlich...

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert