Musical „Gelungene Generalprobe”: Gemeinschaftsgefühl contra Neid

Von: nap
Letzte Aktualisierung:
mgm-musical-bu
Das Musical „Gelungene Generalprobe” wird am letzten Märzwochenende in der Aula des Monschauer St. Michael-Gymnasiums aufgeführt. Die Proben laufen bereits auf Hochtouren und es geht in die Endphase der Vorbereitung. Foto: Nadine Palm

Monschau. Nach fast dreieinhalb Jahren Abstinenz ist es wieder so weit - das Monschauer St. Michael Gymnasium hat erneut das Musical-Fieber gepackt. Insgesamt 35 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums sind als Sänger, Schauspieler und Bandmitglieder an diesem Projekt beteiligt, das im Rahmen des Landesprogramms NRW „Kultur und Schule” durchgeführt wird.

„Gelungene Generalprobe” heißt das Musical, dessen Texte und Musik aus der Feder von Musiklehrer Daniel Wiegand stammen. Der Lehrer, der zudem noch Musiker und Komponist ist, zeigt sich begeistert darüber, mit welchem Engagement die jungen Darsteller an den Proben teilnehmen. „Alle Mitwirkenden opfern ihre Freizeit für das Projekt und es ist einfach toll zu sehen, wie viel Spaß die Jungs und Mädels an der Probearbeit haben. Ich freue mich jetzt schon auf die drei Aufführungen Ende März”, strahlt Musiklehrer Wiegand, der auch die Regie des Musicals übernimmt.

Bemerkenswert ist sicherlich der große Altersunterschied der 35 Darsteller. Von der 6. bis zur 13. Klasse sind Schülerinnen und Schüler vertreten, und trotz des Altersunterschiedes herrsche ein gutes Klima innerhalb der Gruppe und man gebe sich Hilfestellungen, erklärt Daniel Wiegand.

Gesangs- und Ensembletrainerin Sylvia No’l, die bereits eine Menge Bühnenerfahrung gesammelt hat, ist für die Harmonie des Gesangs zuständig. Unermüdlich bringt sie den jungen Talenten bei, dreistimmig zu singen und dabei auch noch Gefühle ausdrucksstark zu vermitteln. „Ich mache mir allerdings keine Sorgen. Das wird schon alles super klappen”, ist die begnadete Musikerin vom Können ihrer Schützlinge fest überzeugt.

Doch am Musicalprojekt „Gelungene Generalprobe” beteiligen sich nicht nur die Darstellerinnen und Darsteller. Rainer Bauer sorgt mit seinem „Darstellen und Gestalten-Kurs” der Jahrgangsstufe neun für das perfekte Bühnenbild. Und der Musiklehrer Bertram Model hat sich der Bläser der Band angenommen, die ebenfalls ihren Teil zu diesem musikalischen Höhepunkt des Schuljahres beitragen werden.

Dass sich Daniel Wiegands Musical auf einem hohen musikalischen Niveau befindet, bewiesen einige Sängerinnen und Sänger bereits auf dem letzten Schülerkonzert und auf zwei Schülerversammlungen, bei denen sie ihren Zuhörern bereits eine kleine Kostprobe ihres Gesangs gaben.

In dem Musical wird die Geschichte einer Mädchen-Band, der „Waisenschwestern”, erzählt, die kurz vor ihrem großen TV-Auftritt steht. Doch als Jay, die Leadsängerin der Band, erfährt, dass ihr Bruder entführt wurde, bricht für sie eine Welt zusammen und sie scheint nicht in der Lage zu sein, zu singen.

Die Bandkolleginnen stehen zwar fest hinter Jay, doch es sieht so aus, als ob es keine Hoffnung auf einen perfekten Auftritt gebe. Doch Jonas, der Assistent der hinterlistigen Moderatorin läuft zu Höchstform auf, um das Unmögliche wahr zu machen.

Dies ist der Ausgangspunkt einer spannenden Musikgeschichte, die den Zuschauer mit ihrer Dramatik packt und doch durch ihre Leichtigkeit beflügelt. Ein Stück, in dem Neid, Korruption und Gier dem Gemeinschaftsgefühl und dem beseelten Handeln einer Band weichen müssen, deren Charaktere unterschiedlicher kaum sein könnten.

Die Aufführungen finden am Freitag, 25., und Samstag, 26.März, jeweils um 20 Uhr sowie am Sonntag, 27. März, um 19 Uhr in der Aula des Monschauer St. Michael-Gymnasiums statt.

Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene fünf und für Schüler drei Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei „Victor fashion&more” in Imgenbroich und in Simmerath in der Rathausapotheke und in der Apotheke in den Bremen.

Außerdem wird es in der nächsten Woche für die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums und deren Familien und Freunde Vorverkäufe in den Pausen geben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert