Musical bringt Monschauer und Vossenacker Schüler zusammen

Von: jb
Letzte Aktualisierung:
5885923.jpg
Noch erklärt Clemes Amendt seinen Schützlingen die Grundzüge des Schauspielens, schon im November stehen die Schülerinnen und Schüler selbst im Rampenlicht. Foto: Julia Bäumler

Monschau. Schon in wenigen Monaten sollen die Vorhänge im Kinosaal in Vogelsang geöffnet werden. Denn dann zeigen Schülerinnen und Schüler des St-Michael-Gymnasiums Monschau (MGM) und des Franziskus-Gymnasiums Vossenack ihr Können als Musicaldarsteller.

Anlässlich des 125-jährigen Bestehen des MGM und dem 60-jährigen Bestehen mit dem Standort auf der Haag, gerieten die Vorbereitungen für ein Musical ins Rollen. Die Koordination dabei übernahm die Lehrerin Anja Schramm. „Ihre kreative Hälfte“, Clemens Amendt, ist Lehrer am Franziskus Gymnasium und übernahm die Regie des Stückes. Zugleich ist er auch noch Autor des geprobten Musicals.

Das Stück handle von Ben Stolzenburg, Geschäftsinhaber eines DAX-Unternehmens, der sich dem Leistungsdruck der Wirtschaftswelt nicht mehr gewachsen fühle. Daraus resultierend sei er fest entschlossen alles aufzugeben und dem Ruf der Freiheit zu folgen, umreißt der Autor sein Musical.

Auf diesem Weg in die Freiheit scheint er die Sonnenseite des Lebens kennen zu lernen und genießt dies in vollen Zügen. Dabei merke er nicht, dass er an die falschen Menschen gerät und lande letztendlich, existenziell und finanziell völlig zerstört, in der Müllsortieranlage. Je mehr er abgleite, desto größer werde die Sehnsucht spürbar, noch mal von vorne anfangen zu können.

Ungefähr 30 Schüler aus Monschau und noch mal 30 Schüler aus Vossenack sind momentan aktiv bei den laufenden Proben dabei.

Das Musical wird am 8. und 9. November im Kinosaal in Vogelsang aufgeführt. Besonders interessant sei an diesem Veranstaltungsort der Kontrast, erklärt Anja Schramm, der an einem Ort der für Unfreiheit stehe, mit einem Stück, das zur Freiheit führen soll, geschaffen werde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert