Müllgebühren in Monschau unverändert

Von: P.St.
Letzte Aktualisierung:

Eifel. Entgegen landläufiger Meinung wird nicht alles teurer: Der Gebührenhaushalt der Stadt Monschau für das kommende Jahr bietet keinen Grund zur Klage, denn einige Positionen werden sogar günstiger.

Dem Monschauer Hauptausschuss lagen Dienstagabend die Gebührenkalkulationen zur Beratung vor. Die Müllgebühren können demnach auch 2014 unverändert bleiben. Seit Einführung des Wiegesystems im Jahr 2009 hat sich das Restmüllaufkommen um 50 Prozent verringert.

Die Grundgebühr für die 60-l-Restmülltonne kann sogar um 3,84 Euro auf 75,60 Euro gesenkt werden; die Zusatzgebühr bleibt mit 29 Cent je Kilogramm konstant. Keine Erhöhung gibt es auch bei der Abwassergebühr 2014. Die Schmutzwassergebühr bleibt unverändert bei 5,34 Euro pro Kubikmeter, die Niederschlagsgebühr wurde auf 1,28 Euro pro Quadratmeter festgesetzt (minus drei Cent).

Unverändert bleibt auch die Straßenreinigungsgebühr mit 39 Cent je Meter Straßenfront, bei der Winterwartung verringert sich die Gebühr von bisher 1,37 Euro auf nur noch 1,09 Euro. Um satte 40 Prozent reduziert werden kann auch der Gebührensatz für die tägliche Reinigung der Altstadt auf künftig, 2,59 Euro je Meter Straßenfront.

Die Anschaffung eines Abfallsauger hat sich hier bezahlt gemacht. Nur bei den Friedhofsgebühren setzt sich der positive Trend nicht fort: Hier stehen erhebliche Erhöhungen für Reihen- und Urnengräber an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert