Mountainbike-Challenge: Radeln für guten Zweck

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
14879203.jpg
Die „Laimisch Riders“, die Radsportabteilung des TuS Lammersdorf, fiebert ihrem Rad-Event am 8. Juli entgegen. Bei der „2. Schwartz-Mountainbike-Challenge“ wird für einen guten Zweck gefahren. Foto: Karl-Heinz Hoffmann

Lammersdorf. Nach der erfolgreichen Erstveranstaltung im letzten Jahr steht nun die zweite Auflage der „Schwartz MTB Challenge“ an. Im Rahmen der Lammersdorfer Sportwoche veranstaltet die Radsportabteilung des TuS Lammersdorf am Samstag, 8. Juli, das vierstündige Radevent.

Der vier Kilometer lange Rundkurs wird wieder vom Sportpark Lammersdorf Richtung Kalltalsperre und zurück zum Ausgangspunkt führen. Für jede gefahrene Runde spendet die Schwartz GmbH, das weltweit tätige Industrieofenbauunternehmen aus Simmerath, einen Euro.

Damit auch die Profis auf ihre Kosten kommen, gibt es eine zweite Strecke, die mit sieben Kilometern länger und, aufgrund der Streckenführung durch den Schluchtwald entlang der Kall, auch anspruchsvoller ist. Für diese besondere Herausforderung macht der Sponsor zwei Euro pro gefahrener Runde locker.

Der erradelte Betrag kommt in diesem Jahr der Initiative „Running for Kids“ von Peter Borsdorff zugute. Diese unterstützt Kinder mit Behinderungen und für Kinder tätige Einrichtungen in Düren und Umgebung.

Der Startschuss der Veranstaltung fällt um 14 Uhr am Sportplatz in der Schießgasse. Startvoraussetzungen für jeden Teilnehmer sind ein geländetaugliches Fahrrad sowie ein Helm. Da die Startplätze limitiert sind, wird um Voranmeldung der Rennteilnehmer bei Michael Krumbeck unter Telefon 02473/ 9272568, per E-Mail an michael.krumbeck@gmx.de oder auf der Facebook-Seite des TuS Lammersdorf gebeten. Mit Hilfe zahlreicher Mitglieder und Helfer vom TuS wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein.

Zum Engagement des Sponsors hält Marketingleiterin Silvia Clauß fest: „Im letzten Jahr war die Veranstaltung so ein großer Erfolg, dass für uns direkt feststand: Wenn es eine Folgeveranstaltung gibt, werden wir sie auf jeden Fall wieder sponsern. Ich hoffe, wir werden wieder ein mindestens genauso tolles Ergebnis erreichen wie im letzten Jahr.“

Bei der ersten Challenge kamen durch 115 Teilnehmer über 1500 Euro zusammen.

Jeder kann mitmachen

Michael Krumbeck, Leiter der Radsportabteilung des TuS fügt hinzu: „Der gute Zweck steht für uns im Vordergrund. Wir wollen allen Teilnehmern eine sportliche Herausforderung ohne den Wettkampfgedanken bieten. Das Schöne ist, dass jeder mitmachen kann. Jeder kann dazu beitragen, die Initiative ‚Running for Kids‘ zu unterstützen.“

Ende Juli steht dann für die Laimsich Riders das nächste Highlight an. Mit 15 Teilnehmern geht es in die „Grüne Hölle“ des Nürburgrings, wo man mit drei Viererteams und drei Einzelstartern mit Mountainbikes und Rennrädern bei „Rad am Ring“ dabei ist. Bis dahin wird im heimischen Gelände noch fleißig trainiert, um ähnlich erfolgreich wie im vorigen Jahr abzuschneiden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert