Montjoie Musicale beginnt melancholisch

Letzte Aktualisierung:
15701737.jpg
Die Pianistin Zhao Ling wird Kompositionen eines Polen spielen. Foto: Künstlervermittlung Koltun

Monschau. Mit einem hochinteressanten Klavierabend startet am Sonntag, 19. November, 17 Uhr, die Konzertreihe „Montjoie Musicale – Kammerkonzerte in Monschau“ in die neue Spielzeit. Freunde von Frédéric Chopin dürfen sich auf die chinesische Pianistin Zhao Ling freuen, die einen ganzen Abend dem Komponisten aus Polen widmen wird.

Ihre musikalische Ausbildung erhielt Zhao Ling zuerst an der Zentralen Musikhochschule in Peking sowie später an der Hochschule für Musik und Theater München. Aufgrund ihrer besonderen Leistungen wurde ihr das Meisterklassendiplom verliehen. Inzwischen konzertiert die Künstlerin in vielen Städten Europas und ist zu Gast bei zahlreichen Internationalen Musikfestivals. 2010 wurde sie zum „Steinway Artist“ ernannt.

Neben ihrer solistischen Karriere widmet sich Zhao Ling mit Begeisterung der Kammermusik. Livemitschnitte und Studio-Aufnahmen werden regelmäßig im Rundfunk ausgestrahlt. Seit 1998 unterrichtet sie an der Hochschule für Musik in München und seit 2008 als Professorin an der Zentralen Musikhochschule in Peking. Seit Jahren hält sie Meisterkurse in verschiedenen Hochschulen Chinas ab und ist Gastprofessorin an der Tianjing-Musikhochschule.

Pianist und Kulturmanager Florian Koltun übernimmt die Moderation des Abends und wird zwischen den Werken auch Klassik-Einsteigern den Zugang zur Musik ermöglichen.

Das Konzert findet im Bürgersaal des Auklosters Monschau, Austraße 5, statt. Die Ticketpreise betragen: 20/15 Euro (VVK 13/8 Euro, zzgl. VVK - Gebühren), Schüler bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Tickets können bei folgenden VVK-Stellen erworben werden: Monschau-Touristinformation (Stadtstraße 16), Monschauer Wochenspiegel (Hans-Georg-Weiss-Straße 7), Buchhandlung Lesezeichen, Roetgen (Hauptstraße 45), Ticketshop Aachener Zeitung / Bürobedarf Kogel, Simmerath (Hauptstraße 17).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert